Havertz: «Es war eine verrückte Zeit für uns alle»

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Kai Havertz hofft nach den turbulenten Monaten beim FC Chelsea auf eine erfolgreiche neue Saison mit den Blues.
Mittelfeldspieler Kai Havertz geht in seine dritte Saison beim Londoner Premier-League-Club FC Chelsea. © Adam Davy/PA Wire/dpa/Archivbild

«Es wird hoffentlich ein ganz besonderes Jahr für uns», sagte der 23-jährige Havertz dem Online-Magazin «The Athletic». «Wir sind eine besonders Gruppe. Das merken wir abseits vom Platz in der Kabine - und auf dem Platz.»

Der Wirbel um den FC Chelsea, der von der Regierung mit Sanktionen belegt und dann von seinem russischen Ex-Inhaber Roman Abramowitsch an ein US-Konsortium verkauft wurde, habe das Team zusammenrücken lassen. «Es war eine verrückte Zeit für uns alle», sagte Havertz. «Es gab so viele Veränderungen im Verein, die für uns alle seltsam waren, aber wir haben es überstanden. Wir haben uns in unterschiedlichen und schwierigen Situationen kennengelernt, und haben das gemeinsam durchgemacht. Das hat uns geholfen.»

Havertz, der vor einem Jahr das Siegtor im Champions-League-Finale für die Blues erzielt hatte, äußerte sich zudem hocherfreut über das ihm entgegen gebrachte Vertrauen von Chelsea-Coach Thomas Tuchel. «Es ist immer gut für einen Stürmer und für mich genauso», sagte der Ex-Leverkusener. «Ich bin immer noch jung. Ich brauche dieses Vertrauen vom Trainer.». In der kommenden Saison wolle er allerdings noch seine Konstanz verbessern, sagte Havertz. «Konstanz ist eine wichtige Sache und ich will versuchen daran zu arbeiten.»

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Tunesiens «bitterer» Stolz: WM-K.o. an historischem Tag
Tv & kino
Schauspielerin: Christiane Hörbiger mit 84 Jahren gestorben
Gesundheit
Geistiger Abbau: Neues Medikament: Fortschritt bei Alzheimer-Therapie
Internet news & surftipps
Mails, SMS & Co: Ermittler sollen in EU leichter an Daten kommen
Tv & kino
Schauspieler: Hugh Grant erinnert sich ungern an eine Tanzszene
Tv & kino
Mit 60 Jahren: Schauspieler Tobias Langhoff gestorben
Internet news & surftipps
Kriminalität: Gegen den Hass: Neue Strategie soll Antisemitismus eindämmen
Internet news & surftipps
Technik: Autos sollen am Stuttgarter Flughafen autonom parken können
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Premier League: Nationalspieler Rüdiger geht zu Real: «Stolz» und «gespannt»
Fußball news
Premier League: Medien: Verkauf des FC Chelsea rückt näher
Champions league
Premier League: Vertrauen verloren: Aus für Thomas Tuchel beim FC Chelsea
Fußball news
Premier League: «The Sun»: Chelsea will Vertrag mit Tuchel verlängern
Fußball news
Premier League: Chelsea verpflichtet Sterling von Manchester City
Fußball news
Premier League: FC Chelsea an Dembélé und Sterling interessiert
Fußball news
Premier League: Tuchel: Gespräche mit FC Chelsea über Vertragsverlängerung
Fußball news
Premier League: FC Chelsea: Endgültige Einigung auf Übernahme