Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Deschamps mit Verständnis für Engagements in Saudi-Arabien

Das Geld kann locken, das versteht auch Frankreichs Nationaltrainer. Die Türe zu machen für Profis, die nach Saudi-Arabien wechseln, will er nicht.
Didier Deschamps
Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps kann nachvollziehen, warum Spieler nach Saudi-Arabien wechseln. © Christophe Ena/AP/dpa

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps kann die Beweggründe von Fußball-Profis für einen Wechsel nach Saudi-Arabien durchaus nachvollziehen.

«Ich werde nicht mit Steinen werfen», sagte der 54-Jährige in einem Interview der französischen Sportzeitung «L'Équipe»: «Ich verstehe, dass die Spieler darüber nachdenken und die Entscheidung treffen, dorthin zu gehen. Wirtschaftlich ist das so ein Unterschied.» 

Unter anderem spielen die Franzosen Karim Benzema und N'Golo Kanté mittlerweile in dem Königreich, das Unsummen an Gehältern bezahlt, wegen der Menschenrechtssituation aber in der Kritik steht. Die beiden prominentesten Kicker in Saudi-Arabien sind sicherlich Cristiano Ronaldo und Neymar. Der Brasilianer wechselte erst jüngst zu Al-Hilal. 

Durch die namhaften Zugänge auch von Trainern werde die Liga in Saudi-Arabien wettbewerbsfähiger werden, meinte Deschamps. Er will Spielern, die dorthin gewechselt sind, auch nicht die Türe zur Nationalmannschaft verschließen. Auf die Frage, ob der selbst auch kontaktiert worden sei, antwortete Deschamps laut «L'Équipe» lachend: «Sie haben meine Nummer nicht.» Zudem stehe er nicht zur Verfügung. 

Deschamps trainiert die Équipe tricolore seit dem Sommer 2012. 2018 war er mit Frankreich als Trainer Weltmeister geworden, als Spieler hatte er mit der Auswahl den EM- und auch den WM-Titel geholt. Sein Vertrag mit dem Verband ist noch bis Mitte 2026 gültig und damit bis zur WM in den USA, in Kanada und Mexiko. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sandra Hüller
Tv & kino
«Anatomie eines Falls» mit Sandra Hüller großer César-Sieger
Let's Dance
Tv & kino
Kelly-Spross tanzt bei «Let's Dance» allen davon
Scarlett Johansson
People news
Scarlett Johansson wählt Besetzung für Regiedebüt aus
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im Februar 2024 für diese Galaxy-Handys
Xabi Alonso
Fußball news
Bayer-Coach Alonso «stolz» über Pflichtspiel-Rekord
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt