Rose: Würde mit Eberl bei RB Leipzig «gut zusammenarbeiten»

Marco Rose hat seit seinem Abschied von Borussia Mönchengladbach im Sommer 2021 nie den Kontakt zu Max Eberl verloren. Dementsprechend würde sich der neue Trainer von RB Leipzig auch über eine erneute Zusammenarbeit mit dem früheren Sportchef der Gladbacher freuen.
Hat seit seinem Abschied von Borussia Mönchengladbach im Sommer 2021 nie den Kontakt zu Max Eberl verloren. © Robert Michael/dpa

«Am Ende des Tages glauben wir schon, dass wir gut zusammenarbeiten können», sagte Rose bei Sky vor seinem ersten Spiel mit den Leipzigern gegen Borussia Dortmund. RB will Eberl als neuen Sportchef verpflichten.

«Unabhängig davon habe ich mich mit Max immer ausgetauscht, wir haben uns im Sommer auch getroffen. Ich habe ihn in Zürich mal besucht, um zu wissen, wie es ihm geht», erzählte Rose. Mit seinem Wechsel nun zu den Leipzigern hatte Eberl laut Rose aber nichts zu tun. «Natürlich hatte ich am Ende jetzt auch mal Kontakt mit Max, aber die Gespräche habe ich mit dem Verein geführt, weil Max ja noch nicht da ist», sagte der ehemalige BVB-Coach.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
People news
Royals: Niederländischer König muss weiter keine Steuern zahlen
Auto news
Beim Putzen nicht vergessen: Kennzeichen muss stets lesbar sein
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Job & geld
EZB-Zinsentscheid: Anleger können auf Treppenstrategie setzen
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose
Tv & kino
Fußball-Profi: Joshua Kimmich spielt im «Tatort» einen Fitness-Trainer