Aue-Präsident Leonhardt tritt zurück

Helge Leonhardt ist als Präsident des Fußball-Drittligisten FC Erzgebirge Aue zurückgetreten. Das gab der 63-Jährige bekannt. Er übernehme damit die Verantwortung für «die gegenwärtige sportliche Lage» der Profi-Mannschaft, die abgeschlagen Letzter ist.
Helge Leonhardt tritt als Präsident von Erzgebirge Aue zurück. © Robert Michael/dpa/Archivbild

Leonhardt war seit September 2014 Präsident des FCE und hatte den Club sieben Jahre in der 2. Bundesliga halten können. In seine Amtszeit fielen zwei Abstiege, der jüngste im vergangenen Sommer. Der erhoffte Neustart mit Trainer Timo Rost blieb aus, stattdessen rutschte der Club noch tiefer in die sportliche Krise.

«Ich hoffe sehr, dass damit ein geordneter Neuanfang gestaltet werden kann und, dass damit weitere Eskalationen, die den Verein öffentlichen Schaden bringen würden, verhindert werden können», sagte Leonhardt. «Ich gehe keinesfalls in Bosheit oder Wut, ich gehe in Besonnenheit, mit reifer Überlegung und mit warmem Herzen.» Für den Club kommt der Rücktritt einer Zäsur gleich, da Leonhardt in alle Entscheidungen eingebunden und oft Ton angebend war.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Nach Bobic-Aus bei Hertha: Nachfolge-Duo soll bereitstehen
Tv & kino
RTL: Blanke Nerven vor dem Dschungel-Finale
Tv & kino
Filmfestival: Ophüls Preis für «Alaska» und «Breaking the Ice»
Tv & kino
Schauspieler: Dimitrij Schaad erhält Ulrich-Wildgruber-Preis
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Dritte Liga: Matthias Heidrich wird Sportlicher Leiter bei Aue
Regional sachsen
3. Liga: Roland Frötschner ist neuer Präsident des FC Erzgebirge Aue
Regional sachsen
Vereinsführung: Lindemann zur Aue-Krise: Club braucht Sportdirektor
Regional sachsen
3. Liga: Leistungssteigerung reicht nicht: Aue verliert bei 1860
Regional thüringen
3. Bundesliga: Neuzugang in der Abwehr: Aue holt Jakob vom KSC
Regional thüringen
3. Liga: Übergangslösung: Albrecht neuer Geschäftsführer in Aue
Regional sachsen
3. Liga: Zwickau holt historischen Derbysieg in Aue: Rost unter Druck
Regional sachsen
3. Liga: Interims-Vorstand Vogel will «sportliche Kompetenz» in Aue