Wolff: Russell ist besser als Weltmeister Verstappen

23.03.2022 Für Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ist sein neuer Fahrer George Russell besser als Weltmeister Max Verstappen.

Toto Wolff: Teamchef und Geschäftsführer vom Mercedes-AMG Petronas F1 Team. © Hasan Bratic/dpa

Auf die Frage, wer die aktuell drei besten Formel-1-Fahrer sind, antwortete Wolff der «Sport Bild»: «Hamilton, George Russell und Max Verstappen. In dieser Reihenfolge.» Damit Hamilton in dieser Saison seinen achten WM-Titel gewinnen und alleine vor Michael Schumacher Rekordsieger werden könne, müsse Mercedes ihm «ein Auto stellen, das schnell genug ist, um Ferrari und Red Bull zu schlagen. Ganz einfach.» Wolff sagte erneut, derzeit gehe es für seinen Rennstall um «Schadensbegrenzung».

Beim Formel-1-Auftakt in Bahrain hatten Hamilton und Russell hinter den beiden Ferrari von Charles Leclerc und Carlos Sainz die Plätze drei und vier belegt, dabei aber vom späten Ausfall der beiden Red Bull von Verstappen und Sergio Perez profitiert. «Im Rennen waren unsere aktuellen Defizite klar zu sehen. Aber bis wir das volle Potenzial aus dem Auto holen können, müssen wir jede Gelegenheit ausnutzen, Punkte zu holen», sagte Wolff. Russell war in der Saisonpause von Williams zu Mercedes gewechselt.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Wimbledon: «Super für Deutschland»: Niemeier und Maria im Viertelfinale

Tv & kino

Schauspielerin: «Avatar»: Sigourney Weaver spielt Jugendliche

People news

Kardashian-Ehemann: Travis Barker hatte Entzündung der Bauchspeicheldrüse

People news

Tech-Milliardär: Elon Musk postet Foto mit Papst Franziskus

Internet news & surftipps

Nach Hackerangriff: Uni Maastricht bekommt Lösegeld mit Gewinn zurück

Auto news

Test: BMW K 1600 GT: Die für die Langstrecke

Das beste netz deutschlands

Featured: Grüner Glasfaserausbau: Spatenstich für Vodafones umweltschonendes Pilotprojekt in Freiburg

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Empfehlungen der Redaktion

Formel 1

Formel 1: Perez Schnellster vor K.o.-Ausscheidung - Leclerc Zweiter

Formel 1

Formel 1: Leclerc siegt in Melbourne bei Verstappens nächstem Desaster

Formel 1

Formel 1: Darauf muss man beim Großen Preis von Saudi-Arabien achten

Formel 1

Formel 1: Internationale Pressestimmen zum Großen Preis von Kanada

Formel 1

Formel 1: Darauf muss man beim Formel-1-Heimrennen von Ferrari achten

Formel 1

Formel 1: Spekulationen um Hamilton-Zukunft

Formel 1

Formel 1: Dreikampf statt Titelduell: Mercedes glaubt an Wende

Formel 1

Formel 1: Pannen-Pech für Leclerc: Verstappen erobert WM-Führung