Williams trennt sich nach dieser Saison von Latifi

Der britische Traditionsrennstall Williams trennt sich nach dieser Saison von Formel-1-Stammfahrer Nicholas Latifi. Der 27 Jahre alte Kanadier bekommt keinen neuen Vertrag, wie das Team mitteilte.
Bekommt bei Williams keinen neuen Vertrag: Forme-1-Pilot Nicholas Latifi. © Alessio De Marco/LPS via ZUMA Press Wire/dpa

In diesem Jahr absolviert Latifi seine dritte Saison für den früher so erfolgreichen Rennstall. Wer für ihn ab kommendem Jahr für Williams starten wird, ist offen. Unter anderem wird auch Mick Schumacher als Kandidat gehandelt.

Der Vertrag des 23 Jahre alten Sohnes von Rekordchampion Michael Schumacher beim amerikanischen Team Haas endet ebenfalls nach dieser Saison. Gesetzt als einer von zwei Williams-Piloten fürs kommende Jahr ist Alexander Albon (26). Das komplette Duo werde zu gegebener Zeit bekanntgegeben, hieß es vom Rennstall.

Zuletzt war der Niederländer Nyck de Vries (27) kurzfristig für Williams zum Einsatz gekommen. Er hatte sein Formel-1-Debüt gefeiert, weil Albon wegen einer Blinddarmentzündung beim Großen Preis von Italien in Monza nicht hatte starten können.

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Darauf muss man beim Großen Preis von Singapur achten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
Games news
Featured: FIFA 23: Die besten Tipps für den Start ins Spiel
Tv & kino
Filmfest Hamburg: Fatih Akin und Diane Kruger feiern «Rheingold»-Premiere
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Formel 1
Motorsport: Formel-1-Spekulationen um Mick Schumacher und Williams
Formel 1
Formel 1: Williams verlängert Vertrag mit Pilot Albon
Formel 1
Formel 1: Piastri: Alpine-Farce «bizarre und verstörende» Episode
Formel 1
Formel 1: Williams-Fahrer Albon in Singapur zurück im Cockpit
Formel 1
Formel 1: Albon musste nach Operation auf Intensivstation
Formel 1
Formel 1: Vips und de Vries bekommen Chance - Auch Kubica fährt
Formel 1
Formel 1: Schumachers Premiere in Singapur - Ringen um Zukunft
Formel 1
Formel 1: Regen erschwert letztes Training in Ungarn