Red-Bull-Motorsportberater: Ricciardo soll zurückkehren

Sebastian Vettels früherer Teamkollege Daniel Ricciardo soll zu Red Bull zurückkehren. Der 33-jährige Australier soll nach Angaben von Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko in der kommenden Saison dritter Fahrer des Weltmeisterteams werden.
Soll als Ersatzfahrer zu Red Bull zurückkehren: Daniel Ricciardo. © Sergei Grits/AP/dpa

Wie Marko in Abu Dhabi im TV-Sender Sky ankündigte, soll Ricciardo vor allem für Marketingeinsätze eingeplant werden. Offizieller Ersatzpilot bei Red Bull und Schwesterteam Alpha Tauri für 2023 soll indes der Neuseeländer Liam Lawson (20) aus der Formel 2 werden, wie Marko gleichzeitig ankündigte. Eine offizielle Bestätigung der Personalien gab es zunächst nicht.

Red-Bull-Stammfahrer für 2023 sind Weltmeister Max Verstappen und Sergio Perez. Bei Alpha Tauri starten Yuki Tsunoda und Nyck de Vries.

Ricciardo hat bei McLaren kein Cockpit mehr für kommendes Jahr bekommen. Er stammt aus dem Nachwuchsprogramm von Red Bull und fuhr von 2014 bis 2018 für diesen Rennstall. In seinem ersten Jahr war Ricciardo Teamkollege von Vettel.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
Fußball news
Turnier in Katar: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
Tv & kino
Festival: Kristen Stewart wird Jurypräsidentin der Berlinale
Familie
Rutschpartie: Wie erkenne ich einen guten Rodelschlitten?
People news
Hollywoodstar: Kate Winslet: «Meine Kinder haben keine Social Media»
Internet news & surftipps
Soziale Medien: Scholz besorgt über Twitter - Tiktok keine Alternative
Auto news
Weihnachtsmarkt: Nach dem Feiern nur Nüchtern hinters Steuer
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
Empfehlungen der Redaktion
Formel 1
Mercedes-Teamchef über Fahrer: Wolff über Mick Schumacher: «Verdient eine Chance»
Formel 1
Formel 1: Red-Bull-Berater: Schumacher «spielt bei uns keine Rolle»
Formel 1
Motorsport: Formel 1: Tsunoda bleibt Stammpilot bei Alpha Tauri
Formel 1
Formel 1: Piastri: Alpine-Farce «bizarre und verstörende» Episode
Formel 1
Formel 1: Darüber wird gesprochen im Fahrerlager von Spielberg
Formel 1
Motorsport: Ricciardo zurück bei Red Bull als Formel-1-Testpilot
Formel 1
Motorsport: Pierre Gasly fährt auch 2023 in der Formel 1 für Alpha Tauri
Formel 1
Formel 1: Die Lehren aus dem Großen Preis von Abu Dhabi