Premierensaison für Mick Schumacher wie im Zeitraffer

04.11.2021 Mick Schumacher hat im WM-Zweikampf zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen keinen persönlichen Favoriten.

Mick Schumacher fährt in der Formel 1 für das Team Haas. Foto: Nick Didlick/AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Ich bin in dem Kampf nicht wirklich drin, ich drücke allen Topfahrern die Daumen», sagte der 22 Jahre alte Haas-Pilot vor dem Grand Prix von Mexiko am Sonntag (20.00 Uhr/Sky und RTL). Schumacher findet den Kampf um den Titel zwar spannend, er habe aber selber mit seinem Rennstall genug Arbeit. Red-Bull-Pilot Verstappen hat als WM-Führender zwölf Punkte Vorsprung auf Hamilton im Mercedes.

Dass nur noch fünf Rennen in seiner Premierensaison zu fahren sind, findet der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher fast schon etwas surreal. «Es fühlt sich an, als ob wir letzte Woche angefangen hätten», meinte Mick Schumacher schmunzelnd.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Tv & kino

Filmfestival: Filmfestival in Cannes wird eröffnet

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Handy ratgeber & tests

Featured: Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022

People news

Britische Royals : Queen besucht neue Elizabeth-Linie in London

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Auto news

Audi RS 4/ RS 5: Neue Competition-Pakete: Ein bisschen Extraspaß

Empfehlungen der Redaktion

Formel 1

Formel 1: Verstappen mit Machtdemonstration in Mexiko

Formel 1

Formel 1: Bottas gewinnt Sprint - Verstappen baut WM-Führung aus

Formel 1

Formel 1: Im Staub von Mexiko: Verstappen hängt Hamilton ab

Formel 1

Formel 1: Die Lehren aus dem Grand Prix von Saudi-Arabien

Formel 1

Formel 1: Red-Bull-Duo dominiert Abschlusstraining in Mexiko

Formel 1

Formel 1 in Saudi-Arabien: Verstappen beim Training in Dschidda von Hamilton abgehängt

Formel 1

Formel 1: Dunkle Wolken über Hamilton: Strafversetzung in São Paulo

Formel 1

Finale in Abu Dhabi: «Stoff für Legenden» - Formel 1 vor dem Giganten-Showdown