Prost steigt bei Alpine aus: «Gibt keinen Respekt»

18.01.2022 Ein Jahr nach dem Antritt von Laurent Rossi als Geschäftsführer beim Formel-1-Team Alpine wirft Rennsportlegende Alain Prost als Sonderberater hin.

Die Rennsportlegende war seit 2017 als Berater des Rennstalls Alpine tätig. © Hasan Bratic/dpa

«Die Verhältnisse sind immer komplizierter geworden und ich spürte, dass es viel Eifersucht gibt», sagte der viermalige Weltmeister Prost (66) der französischen Sportzeitung «L'Équipe». «Der Wunsch von Laurent Rossi war alleine zu sein und von niemandem beeinflusst zu werden.» Er habe ihm gesagt, dass er keinen Berater mehr benötigt.

Inzwischen gebe es den Willen, viele Menschen beiseite zu schieben. «Laurent Rossi will ganz alleine im Scheinwerferlicht stehen», sagte Prost, der seit 2017 Berater des Rennstalls gewesen war. «Was mich interessiert ist die Herausforderung, zu einem Team zu gehören und gehört und eingebunden zu werden bei bestimmten Entscheidungen.»

So mache die Arbeit keinen Spaß mehr, sagte Prost. «Wenn der Chef des Teams dir nicht mehr guten Tag sagt, wenn er an der Rennstrecke ankommt, dann macht es keinen Spaß mehr», meinte Prost. «Es gibt keinen Respekt mehr, und das kann nicht funktionieren.» Rossi selbst hat sich zunächst nicht geäußert.

Renault fährt seit 2016 als Werksteam in der Formel 1 und hatte sich in der vergangenen Saison in Alpine umbenannt. Alpine ist eine französische Sportwagenmarke, die seit den 70er Jahren zu Renault gehört. Alpine hatte sich erst vor Kurzem von Renndirektor Marcin Budkowski getrennt. Sebastian Vettels bisheriger Teamchef bei Aston Martin, Otmar Szafnauer, wird als Nachfolger gehandelt.

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: André Breitenreiter neuer Trainer in Hoffenheim

Gesundheit

Keine neue Pandemie: Affenpocken: RKI empfiehlt Isolierung von 21 Tagen

Tv & kino

Filmfestival: Kristen Stewart mit «Crimes of the Future» in Cannes

Internet news & surftipps

Internet: Vier Jahre DSGVO: Monster oder Datenschutzvorbild?

Tv & kino

Mit 91 Jahren: Schauspieler Horst Sachtleben gestorben

Auto news

Tipp vom ADAC: Cabrio auf der Autobahn: Das Verdeck bleibt besser zu

Handy ratgeber & tests

Featured: iPad, iPad Air oder iPad Pro ausschalten: Diese Optionen hast Du

Games news

Featured: Pokémon Unite: Tier-List – das sind die besten Pokémon

Empfehlungen der Redaktion

Formel 1

Großer Preis von Brasilien: Darüber spricht das Formel-1-Fahrerlager in São Paulo

Formel 1

Formel 1: Neuer Aston-Martin-Teamchef lobt Vettel als «Topmann»

Formel 1

Formel 1: Ralf Schumacher findet neuen Renndirektor «geradlinig»

Formel 1

Formel 1: Neue Zeitrechnung: Hamilton eröffnet Jagd auf Verstappen

Formel 1

Formel 1: Grüne Göttin? «Echter Test» für Vettel und Aston Martin

Formel 1

Aufarbeitung von Abu Dhabi: Formel 1 zieht Lehren für neue Saison

Formel 1

Formel 1: Mercedes-Teamchef steckt Kritik weg: Schultern sind breit

Formel 1

Königsklasse des Motorsports: Fernbeziehung Formel 1: Grünes Licht für Audi und Porsche