Abkühlung für Hamilton, Mercedes schreibt Brief an Fans

Für einen Start ganz nach seinem Geschmack in die nächste Rennwoche sorgte Lewis Hamilton selbst.
Rennfahrer Lewis Hamilton hat sich im Meer eine Abkühlung gegönnt. © David Davies/PA Wire/dpa

Statt in den Rennoverall zu schlüpfen, den Helm aufzuziehen und sich hinter das Steuer des derzeit nicht titelreifen Mercedes zu setzen, entschied sich der siebenmalige Formel-1-Weltmeister für eine Abkühlung im Meer. Und das nach einem Lauf über 15 Kilometer, wie er seinen Fans via Instagram mitteilte. «Ich liebe dieses Gefühl», schrieb er zu einer kurzen Bewegtbild-Sequenz. 

Für den neuen Silberpfeil scheint das noch nicht zu gelten. Nach dem Frust-Auftakt in Bahrain für das lange so erfolgsverwöhnte deutsche Werksteam ist Geduld gefragt. Hamilton kam als Fünfter ins Ziel, auf Auftaktsieger und Titelverteidiger Max Verstappen im Red Bull fehlten ihm über 50 Sekunden. Der achte WM-Titel für den 38 Jahre alten Briten und damit das Prädikat alleiniger Rekordhalter vor Michael Schumacher ist vorerst außer Reichweite. 

Nach der schweren Ernüchterung in der Wüste von Sakhir richtete sich das Team, dessen Autokonzept auch in diesem Jahr nicht zu funktionieren scheint, sogar in einem langen Brief an seine Fans. «Wir wissen, euch schmerzt es auch», hieß es darin unter anderem. Sie würden aber nun nicht in Panik verfallen, betonten die Verfasser und riefen die Fans neben Unterstützung auch zur Kritik auf - selbst wenn es die schon von vielen Seiten gibt. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: «Bild»: Trainer Labbadia beim VfB Stuttgart vor dem Aus
Internet news & surftipps
Software: Twitter veröffentlicht in Teilen Empfehlungs-Algorithmen
People news
Leute: Grönemeyer: Wir sollten uns mit uns beschäftigen
Tv & kino
Fernsehen: Eine Erfolgsgeschichte - Das ZDF wird 60
Reise
Wandern im Elbsandsteingebirge: Trekkingsaison in der Sächsischen Schweiz beginnt
Musik news
Heiter bis wolkig: Tim Bendzkos neues Album «April» ist wechselhaft
Auto news
Saurier unter Strom: Mercedes-Klassiker G-Klasse kommt 2024 als E-Version
Internet news & surftipps
Digitaler Wandel: Scholz: Unverständnis für mangelnde Behörden-Digitalisierung