Rio bringt sich als neuen Gastgeber für Club-WM ins Spiel

22.09.2021 Nach der Absage Japans hat der Bürgermeister von Rio de Janeiro die brasilianische Millionenmetropole als möglichen Ersatz-Austragungsort für die Club-WM des Fußball-Weltverbands FIFA ins Spiel gebracht.

Der FC Chelsea ist als Champions-League-Sieger für die Club-WM qualifiziert. Foto: Manu Fernandez/POOL AP/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir arbeiten darauf hin», sagte Eduardo Paes in einer Übertragung in den sozialen Medien im Hinblick auf den Wunsch, das Turnier mit Champions-League-Sieger FC Chelsea und Trainer Thomas Tuchel nach Rio zu holen.

Demnach ist der Olympia-Bürgermeister von 2016, selbst ein Anhänger von Rios Traditionsclub Vasco da Gama, im Gespräch mit dem brasilianischen Fußballverband CBF, um zu sehen, wie er die Stadt zum neuen Austragungsort machen kann. Paes' Verständnis nach scheint es jedoch eine Tendenz hin zu einer Austragung in Asien zu geben, «wegen der privaten Sponsoren.»

Der japanische Verband habe erklärt, dass man aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht mehr in der Lage sei, das Turnier zu veranstalten, hatte die FIFA vor rund zwei Wochen mitgeteilt. Details zu einem anderen Gastgeber sollten demnach «zu gegebener Zeit» bekanntgegeben werden. Ursprünglich hätte in diesem Sommer ein neues Turnier mit 24 Mannschaften in China stattfinden sollen, das wegen der coronabedingten Verschiebung der EM 2020 und der Copa América um ein Jahr aber ebenso verlegt worden war.

In Brasilien hat die Club-WM einen hohen Stellenwert, auch weil sie die Gelegenheit zum Kräftemessen mit europäischen Topvereinen bietet. Fans von Flamengo Rio de Janeiro schwärmen vom Gewinn des Weltpokals gegen den FC Liverpool in Tokio 1981 und träumen als Halbfinalist der Copa Libertadores von der Club-WM. Nach dem Verzicht Argentiniens und Kolumbiens war Brasilien in diesem Jahr bereits als Gastgeber der Copa América eingesprungen. Zuletzt war das Publikum teilweise in die Stadien Rios zurückgekehrt, sodass auch bei einer Club-WM in Rio eventuell Zuschauer ins Maracanã-Stadion könnten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Tennis: Swiatek erstmals im Tennis-Halbfinale der Australian Open

Reise

Renaissance des Schlafwagens: So gibt's günstige Nachtzug-Tickets

Das beste netz deutschlands

Stiftung Warentest: WLAN-Boxen kämpfen mit Klang und Datenschutz

Testberichte

Studie mit Potential: Porsches Vision für die Zukunft: Eine Rennfahrt im Mission R

Tv & kino

Realverfilmung: Disney reagiert auf Dinklages Kritik an «Snow White»-Remake

People news

Hotelerbin: US-Model Nicky Hilton erwartet ihr drittes Kind

People news

64. Geburtstag: Ellen DeGeneres: Zweimal zum Star gekämpft

Internet news & surftipps

Technologie: Autonomes Fahren: Bosch kooperiert mit VW

Empfehlungen der Redaktion

Fußball news

Primera División: Argentinier de Paul wechselt von Udinese zu Atlético Madrid

Panorama

Coronavirus: Rio verschiebt wegen Pandemie erneut Karnevalsumzüge

Reise

Nach Party-Absage: Rio plant nun doch Silvesterfeier - aber abgespeckt

Reise

Veranstaltungen im Sambodrom: Rio verschiebt Karnevalsumzüge wegen Corona auf April

Fußball news

Belästigungsfall: Brasiliens Fußball-Verbandschef 21 Monate gesperrt

Fußball news

Südamerika-Meisterschaft: Messi und Neymar zu besten Spielern der Copa América gewählt

Fußball news

FIFA-Wettbewerb: Club-WM Anfang 2022 in den Emiraten statt in Japan

Panorama

Brasilien: Straßenkarneval in Rio wegen Pandemie erneut abgesagt