CL-Auslosung, Termine, Gegner: So geht es weiter

Die Bayern, Dortmund und Frankfurt überwintern in der Königsklasse. Ab jetzt zählt nur noch der K.o.-Modus, für das Achtelfinale ist zwischen machbarer Aufgabe und Hammerlos alles möglich.
Eintracht Frankfurt kann sich auf einen attraktiven Gegner im Champions-League-Achtelfinale freuen. © Arne Dedert/dpa

Vor der langen WM-Pause werden in der Champions League die Weichen für das Frühjahr 2023 gestellt. Nach Abschluss der Gruppenphase in dieser Woche werden auch noch die Paarungen für das Achtelfinale gelost.

Meister FC Bayern, Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt wissen dann, was sie im neuen Jahr erwartet. Die wichtigsten Fragen, wie es in Europas Topwettbewerb weitergeht.

Wann wird das Achtelfinale ausgelost?

Am kommenden Montag (7. November) um 12.00 Uhr in Nyon. Gelost wird nur das Achtelfinale. Für das Viertelfinale und das Halbfinale wird nach Beendigung der Runde der letzten 16 noch einmal eine neue Auslosung angesetzt.

Wann wird gespielt?

Das Achtelfinale ist seit einigen Jahren auf acht Spieltermine aufgeteilt. Die Hinspiele finden am 14., 15., 21 und 22. Februar statt. Die Rückspiele steigen am 7., 8., 14. und 15. März. An jedem Abend werden zwei Partien ausgetragen.

Gibt es noch Beschränkungen bei der Losung?

Ja. Deutsche Duelle sind in dieser Runde ebenso nicht möglich wie Paarungen mit dem Gruppengegner. Für Bayern kommen Inter Mailand, Dortmund und Frankfurt als Gegner also nicht infrage. Frankfurt kann neben den Bayern auch Tottenham nicht als Widersacher im Achtelfinale bekommen. Für den BVB sind die Bayern und Manchester City tabu.

Welche Gegner sind für Bayern möglich?

Der FC Liverpool und der FC Brügge sind mögliche Gegner, die nach Dienstagabend schon feststehen. Landet Leipzig auf Rang zwei, kommen insgesamt nur vier Mannschaften aus dem Topf der Gruppenzweiten infrage. Dies wären neben Liverpool und Brügge der Zweite in Gruppe E (AC Mailand oder RB Salzburg) sowie der Zweite in Gruppe H (Paris Saint-Germain oder Benfica Lissabon).

Welche Gegner sind für Frankfurt möglich?

Der SSC Neapel, der FC Porto, der FC Chelsea und Manchester City sind mögliche Gegner. Dazu kommen der Gruppensieger in Staffel F, falls Real Madrid die Gruppe als Sieger abschließt und der Sieger in Gruppe H (Paris Saint-Germain oder Benfica Lissabon).

Welche Gegner sind für Dortmund möglich?

Der SSC Neapel, der FC Porto, der FC Chelsea und Tottenham Hotspur sind mögliche Gegner. Dazu kommen der Gruppensieger in Staffel F, falls Real Madrid die Gruppe als Sieger beendet und der Sieger in Gruppe H (Paris Saint-Germain oder Benfica Lissabon).

© dpa
Weitere News
Top News
1. bundesliga
Bundesliga: Kaminski kehrt als «besserer Spieler» nach Wolfsburg zurück
Handy ratgeber & tests
Featured: WhatsApp-Nachrichten an Dich selbst schreiben – so funktioniert es
People news
Auszeichnungen: George Clooney, U2 und Gladys Knight zu Gast im Weißen Haus
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Handy ratgeber & tests
Featured: Sicherheitsupdate für November und Oktober 2022: Diese Galaxy-Handys haben es
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Empfehlungen der Redaktion
Champions league
Auslosung, Termine, Gegner: So geht es in der Champions League weiter
Champions league
K.o.-Runde: Die Achtelfinalisten der Champions League
Champions league
Champions League: Mathematiker: Liverpool der wahrscheinlichste Bayern-Gegner
Champions league
Champions League: «Tolle Story»: Wiedersehen mit Weltstars für Bayern und BVB
Champions league
Auslosung: Die Lostöpfe der Champions League
Regional bayern
Fußball: Kracher-Lose für Champions-League-Quartett: Bayern gegen PSG
Regional hessen
Champions League: Eintracht-Kapitän: Nicht unbedingt gegen Manchester City
Champions league
Champions League: Kracher-Lose für deutsches Quartett: Bayern gegen PSG