Chelsea mit 2:0 gegen Lille - Villarreal gegen Juve 1:1

22.02.2022 Der FC Chelsea wird seiner Favoritenrolle im Achtelfinale der Champions League gerecht und schlägt den OSC Lille verdient mit 2:0. Juventus Turin verspielt beim FC Villarreal eine frühe Führung.

Titelverteidiger FC Chelsea hat in der Champions League gute Voraussetzungen für den Einzug ins Viertelfinale geschaffen.

Die Mannschaft des deutschen Trainers Thomas Tuchel wurde gegen den französischen OSC Lille ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann am Dienstagabend verient mit 2:0 (1:0). Der starke deutsche Fußball-Nationalspieler Kai Havertz leitete den Erfolg ein. Außerdem trennten sich der FC Villarreal und Juventus Turin 1:1 (0:1).

Der Ex-Leverkusener Havertz, der für den formschwachen Belgier Romelu Lukaku ins Sturmzentrum gerückt war, traf an der Londoner Stamford Bridge schon nach acht Minuten. Lukaku blieb hingegen 90 Minuten auf der Bank. Außenseiter Lille spielte gut mit, hatte aber Probleme mit der starken Chelsea-Defensive und wurde vor dem Tor von Afrika-Cup-Sieger Edouard Mendy kaum gefährlich.

«Ich denke, wir wussten, dass das ein sehr schwieriges Spiel werden würde. Die erste Hälfte war wirklich schwer für uns. Die haben gut Fußball gespielt. Jetzt ist Halbzeit. Und ich denke, wir müssen das nächste Spiel auch gewinnen», sagte Havertz und fügte mit Blick auf das Ligapokal-Finale gegen den FC Liverpool am Sonntag hinzu: «Am wichtigsten ist, dass wir jetzt weitermachen. Sonntag haben wir wieder ein schweres Spiel.»

Auch zwei Verletzungsausfälle in kurzer Zeit änderten nichts an der Überlegenheit der Gastgeber. Innerhalb von zehn Minuten verließen Mateo Kovacic und Hakim Ziyech bei Chelsea humpelnd den Platz. Kurz nachdem Saul Niguez Esclapez für Ziyech ins Spiel gekommen war, sorgte der frühere Dortmunder Christian Pulisic (63. Minute) mit seinem Tor jedoch für die Entscheidung. Tuchels Mannschaft geht damit auch als klarer Favorit in das Rückspiel.

Noch deutlich schneller als Havertz war Dusan Vlahovic für seinen neuen Club Juventus Turin im Achtelfinal-Hinspiel beim FC Villareal. Vlahovic, der im Winter für rund 70 Millionen Euro vom AC Florenz gekommen war, traf bereits nach 33 Sekunden zur Führung für Turin und übertraf damit die alte Bestmarke eines Startelf-Debütanten von Andy Möller. Der Weltmeister von 1990 hatte bei seinem Debüt in der Königsklasse am 13. September 1995 nach 37 Sekunden das Führungstor für Borussia Dortmund beim 1:3 gegen Juventus erzielt.

Nach der Führung stand die Defensive des italienischen Rekordmeisters lange Zeit sicher. Mitte der zweiten Halbzeit gelang es Daniel Parejo aber doch, im El Madrigal den Ausgleich für die Spanier zu erzielen (66.). Nicht unverdient, zumal Villarreal viel investierte. Die Achtelfinal-Rückspiele in Lille und Turin finden am 16. März statt.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

109. Frankreich-Rundfahrt: Das bringt der Tag bei der Tour de France

Tv & kino

Abschied: Schauspieler William Cohn gestorben

People news

Mode: Pierre Cardin wäre 100 geworden: Feier in Venedig

Tv & kino

Featured: Save Me-Serie: Mona Kastens Erfolgsroman wird verfilmt

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Das beste netz deutschlands

Gefahr für Kinder: Urlaubsfotos im Netz: Was Eltern beachten sollten

Empfehlungen der Redaktion

Champions league

Champions League: FC Chelsea im Königsklassen-Viertelfinale - Juve raus

Champions league

Champions League: Schneller als Möller: Vlahovic trifft nach 31 Sekunden

Fußball news

Englischer Pokal: FA Cup: Chelsea nach 2:0 in Middlesbrough im Halbfinale

Fußball news

Premier League: Liverpool schlägt Newcastle - Chelsea Corona-gewschwächt

Fußball news

Premier League: Tuchel: Kein vorzeitiger Abschied trotz Chelsea-Sanktionen

Fußball news

Premier League: Liverpool mit Derbysieg - Chelsea schlägt West Ham

Fußball news

Premier Leauge: Liverpool dreht Spiel gegen Norwich - Chelsea siegt spät

1. bundesliga

Bundesliga: Flick zur Bayern-Schwächephase: «Das hat man einfach mal»