Basketballerin Sabally stark nach Verletzungspause

06.07.2022 Basketball-Nationalspielerin Satou Sabally hat mit einer guten Leistung zum Ende der Niederlagen-Serie ihrer Dallas Wings in der WNBA beigetragen.

Die deutsche Basketballerin Satou Sabally zeigt sich stark nach einer Verletzungspause. © Maximilian Haupt/dpa

Die Mannschaft aus Texas holte am Dienstagabend (Ortszeit) ein 82:71 gegen die Connecticut Sun, zu dem Sabally 14 Punkte, drei Rebounds und zwei Vorlagen beisteuerte. Es war ihr erst zweites Spiel nach wochenlanger Verletzungspause. «Satou hat mit Geduld gespielt», lobte Trainerin Vickie Johnson. Zuvor hatte Dallas drei Partien in Serie verloren.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

European Championships: Starke Nerven nach schwachem Start: Zeidler auf Kurs

Mode & beauty

Sonnenschutz: Können Haare Sonnenbrand bekommen?

Tv & kino

TV: "Der Barcelona-Krimi": Clemens Schick ermittelt wieder

People news

Prozesse: Boris Becker gegen Oliver Pocher am 15. November vor Gericht

Tv & kino

Featured: Locke & Key Staffel 4: So könnte es mit dem Schlüsseluniversum weitergehen

Auto news

Freze Froggy EV Beachster: Zugiger Zwerg

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Das beste netz deutschlands

Featured: Schutz vor Blitzschäden: So kannst Du Deine Technik bei Gewitter schützen

Empfehlungen der Redaktion

Basketball

Für Draft angemeldet: Nyara Sabally will zukünftig in der WNBA Basketball spielen

Basketball

WNBA: Nyara Sabally verpasst Saison, Satou Sabally den Start

Basketball

Basketball-Liga der Frauen: WNBA-Saison ohne Griner und Sabally-Schwestern gestartet

Basketball

Draft: WNBA: Nyara Sabally spielt zukünftig für New York Liberty

Basketball

In Haft in Moskau: Fall von Basketballerin Griner auch ein Politikum

Basketball

NBA-Playoffs: Warriors gewinnen auch drittes Halbfinale gegen Mavericks

Basketball

NBA-Playoffs: Boston Celtics schaffen Ausgleich gegen Miami Heat

Basketball

NBA: Warriors mit Curry-Comeback - Mavericks hoffen auf Doncic