«Ignorant» und «enttäuschend»: Weiss wütet gegen TV-Sender

Deutschlands Basketballer spielen bei der EM erfolgreich, doch es gibt Ärger: Präsident Weiss ist sauer, dass die Spiele in Köln und Berlin nicht einem breiteren TV-Publikum zugänglich gemacht werden.
Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bundes, gibt ein Interview. © Swen Pförtner/dpa/Archivbild

Präsident Ingo Weiss vom Deutschen Basketball Bund hat die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF mit drastischen Worten dafür gescholten, dass sie nicht live die Spiele der EM in Köln und Berlin zeigen.

«Dann muss ich sagen, ich finde es schon ziemlich ignorant und enttäuschend, dass die Öffentlich-Rechtlichen nicht ihrem Auftrag nachkommen», sagte Weiss in Köln. Die Nationalmannschaft hatte zuvor Mitfavorit Litauen mit 109:107 nach zwei Verlängerungen besiegt und so den dritten Erfolg in Serie gefeiert.

Die deutschen Spiele werden bei Internet-Sender MagentaSport kostenfrei im Stream übertragen. Die Telekom-Tochter hat die TV-Rechte erworben und zeigt für Magenta-Kunden auch alle weiteren EM-Partien aus Tiflis, Prag und Mailand. Weiss lobte die «exzellente Übertragung» des Streamingportals und betonte, der Rechteinhaber habe ARD und ZDF «einen Roten Teppich» ausgelegt, um übertragen zu können. Die beiden Sender zeigen Ausschnitte der Spiele in ihren Formaten, senden aber anders als vor sieben Jahren nicht live.

«Wenn man im Vorfeld einen Deal gemacht hätte, zum Beispiel über das Eröffnungsspiel, dann hätte man über alles reden können», sagte Weiss, der allerdings eingestand, als Verbandspräsident nicht Teil der Verhandlungen und Gespräche zu sein.

Die Quoten bei MagentaSport für die bisherigen EM-Partien seien «phänomenal», berichtete Weiss. Der Streamingdienst kommuniziert die Zahlen in der Regel aber nicht öffentlich. Bei den Öffentlich-Rechtlichen war in den vergangenen Jahren oft ein Problem, dass Live-Basketball nicht ausreichend Zuschauer vor den Fernseher gezogen hat. Die Endrunde in Berlin mit Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale und Finale beginnt am 10. September. Das Finale steigt am 18. September.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Kamerun trotz historischem Sieg gegen Brasilien raus
People news
Kriminalität: Tod von US-Rapper Takeoff: 33-Jähriger unter Mordverdacht
People news
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Games news
Featured: Pokémon Karmesin & Purpur: Diese Pokémon triffst Du in den neuen Spielen
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Auto news
Auf dem Prüfstand: ADAC: Synthetische Kraftstoffe im Test ohne Probleme
Empfehlungen der Redaktion
Basketball
Basketball-EM: DBB-Boss vs. TV-Sender: Bleibt die Heim-EM in der Nische?
Basketball
TV-Rechte: Basketball-EM: Deutsches Viertelfinale bei RTL zu sehen
Basketball
EM in England: Für Fußball-Fans: Frauen-EM im Fernsehen und Stream
Basketball
Basketball-EM: Buschmann macht erfolgreich Druck: Halbfinale auch bei RTL
Fußball news
TV-Rechte: Mehr Sender für Frauen-Fußball, weniger 3. Liga im Free-TV
Fußball news
DFB-Pokal: Warum es mehr Free-TV-Spiele gibt - und was sonst neu ist
1. bundesliga
Ein Überblick für Fußball-Fans: Wo die Bundesliga im TV zu sehen ist - und was es kostet
Regional berlin & brandenburg
TV-Übertragung: Bobic-Aussagen zu Frauenfußball im TV irritieren ARD und ZDF