BBL-Clubs für Wild-Card-Verfahren - Chance für Absteiger

10.05.2022 Die Clubs der Basketball-Bundesliga haben mehrheitlich für die Einleitung eines Wild-Card-Verfahrens bei der Vergabe des 18. Bundesliga-Startplatzes plädiert, teilte die BBL mit.

Ein Logo der Basketball-Bundesliga klebt neben dem Basketballkorb. © Marius Becker/dpa

Hintergrund ist, dass es nur einen sportlichen Aufsteiger aus der 2. Liga geben wird. Der Sieger aus Medipolis SC Jena und Rostock Seawolves wird in der kommenden Saison in der Eliteliga spielen. Die anderen beiden Halbfinalisten Bayer Giants Leverkusen und Tigers Tübingen hatten auf einen Antrag verzichtet.

So gibt es nun auch eine Chance für die Fraport Skyliners aus Frankfurt und die Gießen 46ers, die sportlich aus der Bundesliga abgestiegen sind. Die Clubs haben sich zudem geeinigt, das Verfahren bereits nach der Halbfinal-Serie zwischen Rostock und Jena am 16. Mai einzuleiten.

«Mit diesem Tag beginnt dann die 10-Tages-Frist gemäß §15 BBL-Lizenzstatut. Innerhalb dieser Frist müssen interessierte Clubs ihre Bewerbung mit den erforderlichen Unterlagen und Nachweisen schriftlich bei der BBL GmbH einreichen», hieß es von der BBL in einer Mitteilung. Nach Prüfung der Bewerbungen entscheidet die Gesellschafterversammlung, welcher Bewerber das Teilnahmerecht erworben hat.

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Featured: Obi-Wan Kenobi Staffel 2: Das ist die Bedingung für die Fortsetzung

1. bundesliga

Borussia Dortmund: Hummels voller Tatendrang: «Ich habe mir viel vorgenommen»

Reise

Auf XXL Papier: Amsterdamer Rijksmuseum zeigt seine allergrößten Werke

Auto news

Zwischenbilanz: Ein Monat 9-Euro-Ticket: Hohe Nachfrage und weniger Stau

Tv & kino

Featured: Lightyear streamen: Wo und wann erscheint der Toy Story-Ableger im Heimkino?

Das beste netz deutschlands

Featured: Digital Detox mit Vodafone OneNumber: Gönn Dir digitale Auszeiten

Tv & kino

Featured: King of Stonks Staffel 2: Wird die deutsche Netflix-Serie fortgesetzt?

Internet news & surftipps

Smartphone-Nutzung: Scrollen auf dem Klo: Trend zum Toilettengang mit Handy

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Basketball-Bundesliga: Clubs für Wild-Card-Verfahren: Chance für Absteiger

Basketball

Basketball-Bundesliga: 17 Vereine erhalten Lizenz ohne Auflagen

Regional mecklenburg vorpommern

ProA: Rostock Seawolves wollen im Halbfinale gegen Jena vorlegen

Regional mecklenburg vorpommern

Basketball: ProA-Halbfinale: Seawolves-Coach lobt und kritisiert

Basketball

BBL: Bundesliga-Wildcard für Frankfurts Basketballer

Regional mecklenburg vorpommern

Basketball: Seawolves nach Niederlage: «Nicht zu Tode betrübt»

Regional hessen

Basketball-Bundesliga: 22 Basketball-Clubs reichen Lizenzunterlagen für BBL ein

Basketball

Basketball: 22 Clubs reichen Lizenzunterlagen für Bundesliga ein