Weitere Darmstädter Spieler mit Corona - Spielabsage droht

28.07.2021 Bei Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 gibt es weitere Corona-Fälle. Der Zweitliga-Partie am 30. Juli (18.30 Uhr) beim Karlsruher SC droht daher eine Absage.

Beim Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 gibt es weitere Corona-Fälle. Foto: Uwe Anspach/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Es ist ein komplexer Prozess. Wir befinden uns in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt. Aktuell haben wir 14 Feldspieler, davon vier U19-Spieler. Die Wettbewerbsgleichheit ist damit in Frage gestellt. Sofern eine Absetzung möglich wäre, werden wir dies anstreben», sagte Tom Eilers, bestellter Vertreter des Präsidiums für den Lizenzspielerbereich, am Mittwoch in Darmstadt.

Nachdem bereits in der Vorwoche drei Spieler positiv auf das Coronavirus getestet wurden und danach fünf weitere Profis in Quarantäne geschickt werden mussten, gab es nun erneut positive PCR-Befunde. Betroffen sind Erich Berko, Mathias Honsak, Tim Skarke und Tobias Kempe. Den Spielern gehe es den Umständen entsprechend, sie wiesen keine bis mittlere Symptome auf, twitterten die Hessen. Unter ihnen befinden sich nach Club-Angaben auch Geimpfte.

Zum Saisonauftakt gegen Jahn Regenburg (0:2) musste der neue Coach Torsten Lieberknecht den Kader schon mit Nachwuchskräften auffüllen, nachdem sich Patric Pfeiffer und Frank Ronstadt sowie Mittelfeldspieler Braydon Manu mit dem Coronavirus infiziert hatten und sich weitere Akteure in häusliche Quarantäne begeben mussten. Nichts anderes würde ihm jetzt in Karlsruhe übrig bleiben, falls gespielt wird. Denn nicht nur Corona beutelt die Lilien, es gibt auch noch verletzte Spieler.

«Wir müssen eine gewisse Jetzt-Erst-Recht-Mentalität an den Tag legen. Wir wollen mit dieser nötigen Mentalität nach Karlsruhe fahren und uns dort so verkaufen, so dass die Fans später sagen können, die Jungs haben alles getan, was in ihrer Macht stand», sagte Lieberknecht für den Fall, dass das Spiel stattfindet. «Wir wollen eine Leistung abrufen, nach der wir sagen können, wir haben uns nichts vorzuwerfen», betonte der 47-Jährige.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Facebook unterliegt am BGH im Streit um Klarnamenpflicht

Nationalmannschaft

Medizinische Komission des DFB: DFB-Teamarzt sieht in absehbarer Zeit kein Kopfballverbot

Tv & kino

Filmproduzentin: Gabriela Sperl wird ausgezeichnet

People news

Leute: Caroline Peters erntet schiefe Blicke beim Kaffeebestellen

Internet news & surftipps

Quartalszahlen: Samsung mit deutlichen Zuwächsen bei Gewinn und Umsatz

Musik news

Corona: Nach Protest von Neil Young: Spotify entfernt seine Musik

Familie

«Gewohnt und gelernt»: Warum Frauen beim Friseur mehr zahlen

Das beste netz deutschlands

Online-Unterricht: Noten durchs Netz: Musizieren auf Distanz

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

KSC gegen Darmstadt findet statt: Kein positiver Coronatest

2. bundesliga

2. Liga: Darmstadt 98 drohen weitere Isolationen

2. bundesliga

2. Liga: Corona-Tests: KSC gegen Darmstadt kann stattfinden

Regional hessen

Gebeutelt und dezimiert: Darmstadts misslungener Saisonstart

Regional bayern

1860-Coach erwartet «tollen Pokal-Abend» gegen Darmstadt

Regional sachsen

«Ganz wichtige drei Punkte»: SV98 trotzt frühem Platzverweis

Regional hessen

Darmstadt 98 in Aue gefordert: Notfalls ein «rotziges 1:0»

2. bundesliga

2. Liga: Auftakt von Darmstadt 98 trotz Corona-Fällen nicht gefährdet