Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Schalke erwacht zu spät: 3:5-Niederlage in Düsseldorf

Nächste Pleite für Schalke. Auch der neue Trainer Geraerts schafft die Wende nicht im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga. Fortuna springt auf Rang drei.
Fortuna Düsseldorf - FC Schalke 04
Düsseldorfs Vincent Vermeij (r) traf beim Fortuna-Sieg gegen Schalke gleich zweimal. © Roland Weihrauch/dpa

Der FC Schalke 04 steckt nach einer erneuten Niederlage weiterhin im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga fest. Der Revierclub unterlag im Westschlager bei Fortuna Düsseldorf mit 3:5 (0:3) und musste damit im sechsten Spiel unter dem neuen Trainer Karel Geraerts bereits die vierte Niederlage hinnehmen.

Damit bleiben die Schalker weiterhin auf Rang 16, Fortuna hingegen verbesserte sich zumindest für eine Nacht auf den dritten Tabellenplatz. Vor 52.000 Zuschauern in der ausverkauften Düsseldorfer Arena erzielten Vincent Vermeij (13. und 26. Minute), Felix Klaus (19.), Christos Tzolis (65.) und Jona Niemiec (90.+4) die Treffer für die Gastgeber, für Schalke trafen Marcin Kaminski (57.), Tomas Kalas (74.) und Bryan Lasme (75.).

Fährmann zurück im Schalke-Tor

Zwei Wochen nach der 1:2-Pleite gegen Elversberg setzte Schalkes Coach bis auf den nach Verletzung wieder ins Tor zurückgekehrten Ralf Fährmann auf die gleiche Startformation. Doch die Rechnung ging schon nach 30 Minuten nicht mehr auf. Die von großen Verletzungssorgen in der Defensive geplagten Gastgeber überraschten mit einer Dreier-Abwehrreihe, in die sich Mittelfeldspieler Yannik Engelhardt fallen ließ, und zwei sehr offensiven Außenspielern.

Die Düsseldorfer fanden damit schnell ihren Rhythmus und überrollten die Schalker durch Vermeijs Doppelpack und dem Treffer von Klaus mit 3:0. Dabei leistete sich der Bundesligaabsteiger jeweils eklatante Abwehrfehler. Bereits nach 33 Minuten korrigierte Geraerts seine Aufstellung mit drei frühen Wechseln und stellte auf Vierkette in der Abwehr um. Das gab dem Spiel der Gäste mehr Stabilität und Ordnung. Kaminiski, Kalas und Lasme machten es am Ende nach dem 4:1 durch Tzolis noch mal spannend. Niemiec traf dann zum 5:3-Endstand.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Paolo Taviani
Tv & kino
Regisseur Paolo Taviani mit 92 Jahren gestorben
Leipziger Buchmesse
Kultur
Graphic Novel für Preis der Leipziger Buchmesse nominiert
Königin Camilla + Olena Selenska
People news
Königin Camilla empfängt Selenskyjs Frau in London
OpenAI - ChatGPT
Internet news & surftipps
ChatGPT-Firma kooperiert mit Roboter-Entwickler
Apple Ring: Arbeitet Apple an einem smarten Ring?
Handy ratgeber & tests
Apple Ring: Arbeitet Apple an einem smarten Ring?
«Doom» Mähroboter Husqvarna
Das beste netz deutschlands
Konsole für einen Sommer: «Doom» auf dem Mähroboter spielen
Horst Hrubesch
Fußball news
EM-Quali und Kader-Frage: Hrubesch vor Olympia gefordert
zweite Photovoltaikanlage
Wohnen
Wann sich eine zweite Photovoltaikanlage lohnen kann