Beiersdorfer: Mit Rehm und Metzelder in Zukunft

20.04.2022 Geschäftsführer Dietmar Beiersdorfer vom designierten Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt will mit Trainer Rüdiger Rehm und Sportdirektor Malte Metzelder auch die kommende Saison angehen.

Der Geschäftsführer des Fußball-Zweitligisten FC Ingolstadt: Dietmar Beiersdorfer. © Stefan Puchner/dpa

Das Duo würde «seit Dezember letzten Jahres mit vollem Einsatz daran» arbeiten, die «Lizenzmannschaft zukunftsorientiert auszurichten und zu führen, um wieder erfolgreich sein zu können», erklärte Beiersdorfer in einem Interview auf der Homepage der Schanzer. «Wir werden auch künftig in dieser Konstellation hart an dieser Aufgabe für den FCI arbeiten.»

Bei noch vier ausstehenden Spielen beträgt der Rückstand der Ingolstädter auf den Relegationsrang 16 bereits zehn Punkte - schon am Freitag nach dem Spiel beim Karlsruher SC könnte der Abstieg in die 3. Liga für den Aufsteiger besiegelt sein.

Rehm (43) hatte Anfang Dezember die Nachfolge von André Schubert als Trainer angetreten. Er holte in 14 Partien zwölf Punkte.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Radsport: Das bringt der Tag bei der Tour de France

People news

Hochzeit: Finanzminister Lindner hat auf Sylt geheiratet

Tv & kino

Hollywood: Starbesetzter Trailer für «Amsterdam»-Thriller im Netz

Das beste netz deutschlands

Vorsicht vor Betrug: Knappes Gas: Jetzt boomen die Brennholz-Fakeshops

Reise

Neues entdecken: Reise: Berg-U-Bahn mit Solarkraft, Datenschutzgarten und Co.

Auto news

Konzeptauto VW Phaeton D2: Irgendwie schade

Tv & kino

Featured: Yellowstone mit Kevin Costner: Alle Infos zum Start von Staffel 4 in Deutschland

Internet news & surftipps

Telekommunikation: Samsung profitiert von starker Chip-Nachfrage

Empfehlungen der Redaktion

Regional bayern

2. Bundesliga: «Verdienter Abstieg»: Ingolstadt muss nach 2:2 wieder runter

2. bundesliga

2. Liga: Remis in Karlsruhe: Ingolstadt steigt ab

Regional bayern

2. Bundesliga: FC Ingolstadt: Mit Rehm und Metzelder in Zukunft

2. bundesliga

2. Bundesliga: Nach Abstieg: FC Ingolstadt will «ekelhaft» für HSV werden

Regional hamburg & schleswig holstein

2 Bundesliga: Zweitliga-Abstieg: Ingolstadt will «ekelhaft» für HSV werden

2. bundesliga

2. Bundesliga: Nach 0:1 gegen Paderborn: Ingolstadt so gut wie abgestiegen

2. bundesliga

2. Liga: Jahns Problem mit der 40-Punkte-Marke

Regional bayern

2. Liga: Jackwerth: Ingolstadt in neuen Saison mit Trainer Rehm