Werder gewinnt Spitzenspiel gegen zehn Darmstädter

19.03.2022 Werder Bremen hat auch ohne fünf Stammspieler das Zweitliga-Spitzenspiel gegen Darmstadt 98 gewonnen und dadurch zum neuen Tabellenführer FC St. Pauli aufgeschlossen.

Für Darmstadts Klaus Gjasula (l) war das Spiel in Bremen schon vor der Halbzeit beendet. © Carmen Jaspersen/dpa

Vor 41.000 Zuschauern siegte der Aufstiegsfavorit verdient mit 1:0 (0:0) und profitierte dabei auch von einer frühen Roten Karte für den Darmstädter Klaus Gjasula in der 23. Minute. Die Lilien waren bis dahin das bessere Team, kassierten unter wachsendem Druck aber kurz nach der Pause das entscheidende Gegentor durch Niclas Füllkrug (52.). Torwart Marcel Schuhen verhinderte eine höhere Niederlage.

Nach den Ausfällen von Torjäger Marvin Ducksch sowie der verletzten Ömer Toprak, Marco Friedl und Mitchell Weiser musste Werder kurzfristig auch noch auf Leonardo Bittencourt verzichten, der genauso wie Ducksch positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Derart ersatzgeschwächt begannen die Bremer nur sehr zurückhaltend, bis der Platzverweis für Gjasula den Spielverlauf veränderte.

Rot für Gjasula nach Videobeweis

Schiedsrichter Robert Schröder (Hannover) hatte dem 32-Jährigen nach einem Foul an Romano Schmid zunächst nur Gelb gezeigt, schaute sich das Vergehen während der Behandlungspause für den Werder-Spieler aber noch einmal auf seinem Bildschirm an. Danach entschied er auf Rot.

Werder kam schon kurz danach zu einer dicken Doppelchance für Füllkrug (26./29.) und einem Pfostentreffer für Niklas Schmidt (43.). Die erlösende Führung gelang den Bremern aber erst nach der Pause durch einen schön herausgespielten Konter über Milos Veljkovic, Schmid, Eren Dinkci und den Torschützen Füllkrug. Darmstadts Trainer Torsten Lieberknecht sah das Unheil schon früh kommen und schlug die Hände bereits während dieses Angriffs über dem Kopf zusammen.

Auch danach vergaben die Bremer noch weitere gute Möglichkeiten durch Schmidt (62.), Dinkci (63.), Nick Woltemade (90.+1) und einen weiteren Pfostenschuss des starken Schmid (79.). Darmstadt hatte durch Braydon Manu nur noch eine Chance zum Ausgleich (77.).

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Deutsches Tennis-Duell: Niemeier und Maria schreiben Wimbledon-Geschichten

Gesundheit

Asexualität: Wenn Sex im Leben keine Rolle spielt

Games news

Featured: Atari wird 50: Spielesammlung mit 90 Titeln zum Jubiläum angekündigt

Tv & kino

Featured: tvOS 16: Diese Funktionen erscheinen im Herbst 2022 für Apple TV

Tv & kino

Featured: Stranger Things 4 | Serienkritik: Blutige Tränen und düstere Zeiten

Das beste netz deutschlands

Online-Vertrag: Worauf Sie beim Kündigungsbutton achten sollten

Auto news

Goodyear Sightline: Die Reifen werden intelligenter

Das beste netz deutschlands

Featured: iPhone 12: So schaltest Du die Taschenlampe ein und aus

Empfehlungen der Redaktion

2. bundesliga

2. Bundesliga: Werder Bremen gewinnt Spitzenspiel gegen zehn Darmstädter

2. bundesliga

2. Bundesliga: 0:1 in Bremen: Darmstadt zwischen Frust und Stolz

Regional sachsen

2. Bundesliga: Aue unterliegt Werder: Boss Leonhardt verspricht Neustart

2. bundesliga

2. Liga 20. Spieltag: Darmstadt 98 ganz oben - Werder und Schalke siegen

2. bundesliga

Zurück auf Platz eins: Werder gewinnt Nordderby beim HSV

2. bundesliga

Werder im Rausch: 4:3 im wilden Spektakel gegen Paderborn

2. bundesliga

2. Bundesliga: Werder patzt gegen Sandhausen: Doch wieder Tabellenführer

2. bundesliga

2. Liga: Aufstieg greifbar nah: Werder Bremen gewinnt in Aue