Verletzte durch Pyro-Rauch bei Spiel in Karlsruhe

Nach dem Abbrennen von Pyrotechnik sind bei der Zweitliga-Partie des Karlsruher SC gegen den FC St. Pauli bis zu 15 Menschen verletzt worden.
Karlsruher Fans brennen vor Spielbeginn Pyrotechnik ab. © Uli Deck/dpa

Wie der KSC mitteilte, hatten die Betroffenen Rauch eingeatmet und mussten ambulant behandelt werden. Der Anpfiff des Spiels hatte sich um rund eine Viertelstunde verzögert. 

Anhänger des KSC hatten so viel Pyrotechnik gezündet, dass die Sicht enorm eingeschränkt war. Daher konnte die Partie nicht wie geplant am Samstagmittag um 13.00 Uhr beginnen. Der Club werde die Geschehnisse «intensiv aufarbeiten», hieß es von den Karlsruhern.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Auch ohne Neymar: Brasilien zieht ins WM-Achtelfinale ein
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Handynetz-Betreibern droht Sanktion wegen «weißer Flecken»
Job & geld
Einbürgerung: Acht Schritte zur deutschen Staatsbürgerschaft
Das beste netz deutschlands
Messenger-Trick: So geht es: Whatsapp-Chat ohne Telefonbucheintrag
Tv & kino
Featured: Fall – Fear Reaches New Heights | Filmkritik: Hochmut kommt vor dem…
Internet news & surftipps
Datenschutz: Irland: 265 Millionen Euro Strafe gegen Facebook-Mutter Meta
Tv & kino
Neu in Kino: Die Filmstarts der Woche
Tv & kino
Hollywood: Antonio Banderas: Tom Holland wäre ein guter Zorro
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
2. Bundesliga: Verletzte durch Pyro-Rauch bei Zweitliga-Spiel in Karlsruhe
Regional baden württemberg
Fußball: Verletzte durch Pyrotechnik: KSC stellt Strafanzeige
2. bundesliga
2. Liga: Turbulentes Remis zwischen KSC und FC St. Pauli
Regional baden württemberg
2. Liga: «Jede Menge» Hausaufgaben: KSC vor schwierigem Winter
Regional baden württemberg
2. Bundesliga: Pyrotechnik: Karlsruher SC droht mit Block-Sperre
1. bundesliga
Strafe: DFB-Sportgericht: Werder Bremen muss 19.440 Euro zahlen
2. bundesliga
Spektakel: Tore ohne Ende in Liga zwei - HSV nach 4:2 auf Platz zwei
Regional hamburg & schleswig holstein
2. Bundesliga: St. Pauli holt einen Punkt beim 4:4-Spektakel gegen den KSC