Sportgericht verhandelt Rostocks Einspruch gegen Geldstrafe

Der Einspruch von Hansa Rostock gegen einen hohe Geldstrafe wegen unsportlichen Verhaltens von Fans wird am 19. August (13.00 Uhr) mündlich vor dem DFB-Sportgericht verhandelt. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund mit.
Blick auf eine Eckfahne im Rostocker Ostsestadion. © Danny Gohlke/dpa

Das Sportgericht hatte den Fußball-Zweitligisten wegen sieben Fällen von ungebührlichen Verhaltens seiner Anhänger mit zwei Geldstrafen von insgesamt 137.925 Euro belegt. Der Club könnte davon bis zu 45.900 Euro für sicherheitstechnische, infrastrukturelle oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, hieß es in der Mitteilung.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nations League: Nationalelf ohne Müller und Werner gegen England
People news
Herzog von Norfolk: Organisator des Queen-Begräbnisses muss Führerschein abgeben
Tv & kino
Featured: Black Adam: Wann kannst Du die Comicverfilmung mit The Rock streamen?
Familie
Nicht zu bitter, bitte!: Wie Sie zarten Chicorée erkennen
Tv & kino
Featured: The Orville Staffel 3: Wie geht es mit der Star-Trek-Hommage weiter?
Auto news
Eiskalte Tipps: So kommt das Auto gut durch den Winter
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone 14 einrichten: Die wichtigsten Tipps zum Start
Handy ratgeber & tests
Featured: iOS 16: Diese Sperrbildschirm-Widgets sind in Planung oder schon da
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Fan-Auseinandersetzung: Hohe Strafe: Hansa Rostock muss 137.925 Euro Zahlen
Regional mecklenburg vorpommern
2. Bundesliga: DFB reduziert Geldstrafe gegen Hansa Rostock um 32.200 Euro
2. bundesliga
2. Liga: DFB reduziert hohe Geldstrafe gegen Hansa um 32.200 Euro
Regional nordrhein westfalen
Sportgericht: Abbrennen von Pyrotechnik: 45.000 Euro Strafe für VfL Bochum
1. bundesliga
Bundesliga: Einsatz von Pyrotechnik: Schalke muss 93.160 Euro zahlen
1. bundesliga
Fanverfehlungen: DFB verhängt Geldstrafen gegen Freiburg, Leipzig und Union
Regional hamburg & schleswig holstein
2.Bundesliga: Nach Fanverhalten in Rostock: HSV muss 37.000 Euro zahlen
2. bundesliga
Deutscher Fußball-Bund: Pyrotechnik: Hohe Strafen für den HSV, Bochum und Bielefeld