HSV reist in WM-Spielpause in die USA

Fußball-Zweitligist Hamburger SV nutzt die spielfreie Zeit während der Weltmeisterschaft in Katar zu einer USA-Reise.
HSV-Trainer Tim Walter wird mit seinem Team in die USA reisen. © Christian Charisius/dpa

Wie der Club am Wochenende mitteilte, wird die Profi-Mannschaft nach dem Hinrunden-Abschluss in der 2. Liga gegen den SV Sandhausen (12. November, 13.00 Uhr/Sky) vom 13. bis zum 22. November nach Kalifornien reisen. Dort steht am 15. November (04.00 Uhr/MEZ) in Irvine unter anderem ein Testspiel gegen den Zweitligisten Orange County Soccer Club auf dem Programm.

© dpa
Weitere News
Top News
Tv & kino
Netflix: Doku über Harry und Meghan: Eine Eskalation in sechs Teilen
Internet news & surftipps
Internet: iCloud-Daten: Apple plant neues Verschlüsselungssystem
Formel 1
Grand Prix der Niederlande: Formel 1 fährt weiter in Zandvoort - Vertrag bis 2025
Internet news & surftipps
USA: «Trojanisches Pferd»: Indiana reicht Klagen gegen Tiktok ein
Musik news
Kultur: Benefizkonzert in Hamburg für den Nachwuchs
People news
Leute: Komiker Roberto Benigni bei Papst Franziskus
Familie
Energiespartipp: In der Weihnachtsbäckerei: Den Ofen effizienter nutzen
Auto news
Kein Versicherungsschutz: Vorsicht bei Hoverboards und Co.
Empfehlungen der Redaktion
Regional hamburg & schleswig holstein
Fußball: HSV in den USA: Basketball und Football auf dem Programm
Regional hamburg & schleswig holstein
Fußball: «Ein echtes Erlebnis»: HSV beim NBA-Spiel in Los Angeles
Regional hamburg & schleswig holstein
USA-Reise: HSV mit 7:0 gegen US-Viertligisten Ventura
Regional hamburg & schleswig holstein
Rückrunden-Vorbereitung: HSV reist in WM-Spielpause in die USA: Testspiele geplant
Regional hamburg & schleswig holstein
2. Liga: Walters Kaltwasser-Therapie für Frische bei HSV-Profis
Regional nordrhein westfalen
Fußball: Fans begrüßen Borussia Dortmund bei der Ankunft in Singapur
Regional hamburg & schleswig holstein
2. Bundesliga: St. Paulis Hoffen auf Endspurt: «Drei richtig gute Spiele»
Panorama
Notstand: Buschfeuer in Kalifornien «zu 15 Prozent unter Kontrolle»