Hannover 96 löst Vertrag mit Geschäftsführer Schäfer auf

20.01.2022 Fußball-Zweitligist Hannover 96 hat den Vertrag mit Geschäftsführer Robert Schäfer zum 30. Juni 2022 aufgelöst. Das teilte der Club mit.

Hannover 96 und Geschäftsführer Robert Schäfer gehen getrennte Wege. Foto: Swen Pförtner/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Ziel war es auch, Robert Schäfer als Geschäftsführer der Hannover 96 GmbH & Co. KGaA zu berufen. Eine Einigung mit dem Vorstand Hannover 96 konnte nicht erreicht werden», sagte 96-Mehrheitsgesellschafter Martin Kind, der Schäfer als seinen künftigen Nachfolger präsentiert hatte. Dazu wäre aber die Zustimmung des Vereins nötig gewesen, doch der hatte Kinds Kandidaten laut eines Medienberichts abgelehnt.

Schäfer war am 1. Juli 2021 Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Hannover 96 geworden. Er war für die Gesellschaften Stadion sowie Sales und Service zuständig. Kind räumte anschließend Fehler bei der Verpflichtung von Schäfer ein. Hintergrund der Debatte ist der andauernde Konflikt zwischen der ausgegliederten Profifußball-Gesellschaft sowie dem von Kind-Gegnern geführten Mutterverein.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Europapokal: Mit Mourinho ins Glück: AS Rom gewinnt Conference League

People news

Promi-Prozess: Johnny Depp im Zeugenstand: «Ich habe die Wahrheit gesagt»

Tv & kino

Action-Film «Fast X»: Diese reife Frau lässt Vin Diesels Träume wahr werden

Tv & kino

Festival: Cannes: Protest ukrainischer Filmemacher auf rotem Teppich

Internet news & surftipps

Soziales Netzwerk: Twitter-Deal: Musk ändert Finanzierungs-Taktik

Gesundheit

Mentale Gesundheit: Lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie

Auto news

Bitte anschnallen: So sind Kinder im Auto richtig gesichert

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Leibniz-Rechenzentrum in Garching bekommt KI-«Superchip»

Empfehlungen der Redaktion

2. bundesliga

Hannover 96: Kind räumt Fehler bei Geschäftsführer-Verpflichtung ein

Regional niedersachsen & bremen

«Irrtum»: Kind räumt Fehler bei Schäfer-Verpflichtung ein

2. bundesliga

Bundesliga: Coach Leitl will Greuther Fürth verlassen - Ziel Hannover?

Regional bayern

Bundesliga: Leitl will Greuther Fürth im Sommer verlassen

Regional niedersachsen & bremen

Hannover 96 bereitet Rauswurf von Gerhard Schröder vor

Regional niedersachsen & bremen

Hannover 96: Martin Kind bestätigt Interesse an Fürth-Trainer Leitl

2. bundesliga

Fehlende Distanz zu Putin: Altkanzler Schröder nicht mehr BVB-Ehrenmitglied

2. bundesliga

Stadien wieder voll: Wie groß ist die Entfremdung vom Fußball?