DFL-Finanzzahlen: Hohe Verluste bei BVB und Hertha

27.05.2022 Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat die  Finanzkennzahlen aller 36 Proficlubs aus Bundesliga und 2. Bundesliga für die coronageprägte Saison 2020/21 veröffentlicht.

Die DFL hat die Finanzkennzahlen aller 36 Proficlubs für die coronageprägte Saison 2020/21 veröffentlicht. © Frank Rumpenhorst/dpa

Den größten Verlust nach Steuern haben aus der deutschen Eliteliga demnach Hertha BSC (77,9 Millionen Euro) und Vize-Meister Borussia Dortmund (72,8 Millionen Euro) gemacht.

Insgesamt haben 15 der 18 Vereine, die in der kommenden Spielzeit in der Bundesliga spielen, ein negatives Ergebnis aufzuweisen. Nur der SC Freiburg (9,8 Millionen Euro), RB Leipzig (3,7 Millionen Euro) und der Rekordmeister FC Bayern München (2,3 Millionen Euro) haben ein positives Ergebnis erzielt. 

In der zweiten Liga gelang dies gleich sechs Clubs: Holstein Kiel, Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern, Jahn Regensburg, dem SV Darmstadt 98, dem 1. FC Heidenheim sowie dem SV Sandhausen. Bei Heidenheim und Sandhausen wurde nicht die Saison 2020/21, sondern das Jahr 2021 bilanziert.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Leichtathletik: Amerikanerin McLaughlin: Weltrekord über 400 Meter Hürden

Tv & kino

Auszeichnungen: Drama «Lieber Thomas» räumt beim Deutschen Filmpreis ab

People news

Liedermacher: Konstantin Wecker: «Meine Texte waren klüger als ich selbst»

People news

Deutscher Filmpreis: Matthias Schweighöfer: Trinke keinen Alkohol mehr

Das beste netz deutschlands

Featured: Die Metaverse-Plattform Horizon Worlds startet in Europa

Internet news & surftipps

Internet: Instagram experimentiert mit Alterserkennung per Video

Wohnen

Bundestagsbeschluss: Energieversorger dürfen Verträge nicht mehr spontan kündigen

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Amazon zeigt Software für schnelle Stimm-Imitation

Empfehlungen der Redaktion

1. bundesliga

Corona-Pandemie: Profi-Fußball: Über einer Milliarde Umsatzeinbußen

Regional baden württemberg

2. Bundesliga: SV Sandhausen startet gegen Bielefeld: KSC in Paderborn

1. bundesliga

Bundesliga: Hertha mit hohem Corona-Verlust - Eigenkapital wächst aber

Regional hessen

Fußball: Frankfurt und Bayern eröffnen 60. Bundesliga-Saison

2. bundesliga

2. Liga: Weiterer HSV-Rückschlag - Sandhausen schöpft Hoffnung

1. bundesliga

Hertha mit hohem Corona-Verlust

Regional bayern

Fußball: Bayern eröffnen Bundesliga-Saison in Frankfurt

Regional hamburg & schleswig holstein

Transfer: Nach sechs Jahren Gladbach: Bénes wechselt zum Hamburger SV