Bobic verteidigt volles Stadion in Berlin

18.11.2021 Hertha-Geschäftsführer Fredi Bobic hat die Entscheidung für ein volles Stadion beim Berliner Bundesliga-Derby beim 1. FC Union verteidigt.

Das Berliner Derby zwischen Union und Hertha BSC kann vor ausverkauftem Haus stattfinden. Foto: Matthias Koch/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Das war in den Gesprächen einhellige Meinung, dass man das so machen kann», berichtete Bobic aus den Verhandlungen mit dem Berliner Senat in dieser Woche.

«Man kann diskutieren, ist es richtig, ist es nicht richtig. Wir haben Vorgaben, und an die halten wir uns», sagte Bobic bei der Pressekonferenz von Hertha BSC. Gleichzeitig bekräftigte der 50-Jährige erneut seine Haltung, dass es unabdingbar sei, sich in der Corona-Pandemie impfen zu lassen. «Dann könnten wir wieder in ein normales Leben gehen», sagte der Ex-Profi.

Der Berliner Senat hatte am Dienstag eine Vollauslastung des Stadions in Köpenick mit 22 012 Zuschauern trotz rasant steigender Coronazahlen erlaubt. Fans müssen laut 2G-Regel geimpft oder genesen sein und sollen sich vor dem Spiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) möglichst noch selbst testen.

Bobic bestätigte, dass die Hertha für ihr nächstes Heimspiel in der Fußball-Bundesliga gegen den FC Augsburg am 27. November ebenfalls eine Vollauslastung des Olympiastadions beantragt habe. Allerdings werden dann ohnehin deutlich weniger als die möglichen rund 74 000 Fans erwartet.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Eishockey-WM: Söderholm gibt Tag bei WM frei - noch keine Stützle-Diagnose

Internet news & surftipps

Social Media: Musk spricht von günstigerem Deal für Twitter

Musik news

Song Contest: ESC-Sieger Kalush Orchestra zurück in der Ukraine

Tv & kino

Prenzlauer Berg: DDR-Trilogie: «Leander Haußmanns Stasikomödie»

Tv & kino

Der junge Ibrahimovic: «I Am Zlatan»: Großes Ego, großes Kino?

Job & geld

Streitfall: Längere Krankheit rechtfertigt Kündigung im Fitnessstudio

Das beste netz deutschlands

Verbraucherzentrale : Vor personalisierten Preisen beim Online-Einkauf schützen

Auto news

Stiftung Warentest: Kinderfahrräder: Teils zu schwache Bremsen und Schadstoffe

Empfehlungen der Redaktion

Regional berlin & brandenburg

Hertha-Manager Bobic verteidigt volles Derby-Stadion

1. bundesliga

Bundesliga: Das Hauptstadt-Duell: Derby-Fieber oder Corona-Irrsinn

Regional berlin & brandenburg

Union im Derby wieder mit Kruse - Jovetic positiv getestet

1. bundesliga

Bundesliga: Hertha BSC will nicht gegen Zuschauer-Beschränkungen klagen

Regional berlin & brandenburg

Union-Kapitän Trimmel mahnt: Keine Gewalt beim Derby

1. bundesliga

Bundesliga: Hertha-Coach Dardai hat Redebedarf - Union bleibt bescheiden

1. bundesliga

Bundesliga: Union-Kapitän mahnt: Keine Gewalt beim Berliner Derby

1. bundesliga

Angespannte Corona-Lage: Maximal 5000 Zuschauer bei Union und Hertha?