Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Geschenk für Bayern-Fans? Müller vor Vertragsverlängerung

Der FC Bayern und Fanliebling Thomas Müller stehen offenbar kurz vor einer Vertragsverlängerung. Laut «Bild» soll der Vollzug in dieser Woche folgen.
Thomas Müller
Thomas Müller steht beim FC Bayern vor einer Vertragsverlängerung. © Sven Hoppe/dpa

Die erwartete Vertragsverlängerung von Thomas Müller beim FC Bayern München steht offenbar unmittelbar bevor.

Laut «Bild» hat sich der 34-Jährige mit der Club-Führung auf ein weiteres Jahr verständigt. Der am Saisonende auslaufende Vertrag beim deutschen Fußball-Rekordmeister würde also bis zum 30. Juni 2025 verlängert. 

«Schon in dieser Woche soll der Deal offiziell verkündet werden», hieß es in dem Bericht. Müller selbst hatte nach dem 3:0 gegen den VfB Stuttgart noch ausweichend geantwortet. Er habe zwar mit Vorstandschef Jan-Christian Dreesen gesprochen, aber um den Vertrag sei es nicht gegangen, sagte Müller. Der Routinier hatte zuvor schon bekräftigt, auf jeden Fall eine weitere Saison spielen zu wollen. Man sei in einem guten Austausch, sagte Müller.

Freund: Niemand hat den FC Bayern so verinnerlicht

Außer sieben Jahren als Kind beim TSV Pähl lief Müller nur für den deutschen Branchenprimus auf. Zuletzt war der Nationalspieler, der im Jahr 2000 zu den Bayern gewechselt war, unter Trainer Thomas Tuchel aber häufiger nur Ersatz. Die Aussicht auf das Champions-League-Finale 2025 in München ist für Müller aber in jeder Rolle sehr verlockend.

Zuletzt hatten schon Manuel Neuer und Sven Ulreich die am Saisonende auslaufenden Verträge verlängert. Wie bei Müller sind auch die Arbeitspapiere von Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting und Abwehrspieler Bouna Sarr bis zum Ende dieser Saison datiert. Bei beiden stehen die Zeichen eher auf Abschied.

«Es gibt keinen, der den FC Bayern so verinnerlicht hat. Wir wissen, was wir an ihm haben», hatte Bayerns Sportdirektor Christoph Freund zuletzt über Müller gesagt.

Dass Müller ab Sommer für einen anderen Club spielt, werde «auch nicht passieren, davon bin ich überzeugt», hatte der Clubpräsident Herbert Hainer kürzlich geäußert. Wunsch des Vereins sei es vielmehr, eine Ikone wie Müller auch über die Profi-Karriere hinaus in irgendeiner Funktion an den Club zu binden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
John Malkovich
Kultur
Viel Jubel für John Malkovich am Hamburger Thalia Theater
Kunstbiennale - Archie Moore
Kultur
Biennale in Venedig ehrt indigene Künstler
Prinz Nikolaos und Prinzessin Tatiana
People news
Griechisches Prinzenpaar lässt sich scheiden
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Klatsche
Fußball news
FC Bayern dominiert in Berlin - Darmstadt vertagt Abstieg
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden