Tedesco setzt bei RB-Debüt auf Dreier-Kette

11.12.2021 RB Leipzigs neuer Trainer Domenico Tedesco lässt bei seinem Debüt im Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach eine Dreier-Abwehrkette spielen. Die Rückkehr von Willi Orban nach seiner Corona-Erkrankung macht das möglich.

Domenico Tedesco trifft bei seinem Bundesliga-Debüt nach 33 monatiger Abstinenz mit dem RB Leipzig auf Borussia Mönchengladbach. Foto: Bernd Thissen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Auch Mohamed Simakan kehrt für den verletzten Lukas Klostermann im Vergleich zum Champions-League-Spiel gegen Manchester City (2:1) in die Abwehr zurück. Orban ersetzt seinen ungarischen Landsmann Dominik Szoboszlai. Bei Borussia Mönchengladbach kommt es nach dem 0:6 gegen Freiburg vor einer Woche nicht zur erwarteten Rückkehr von Ex-Nationalspieler Christoph Kramer, er bleibt Reservist. Für Alassane Plea läuft im Angriff Breel Embolo auf.

FC Bayern mit Hernández gegen Mainz

Lucas Hernández kehrt beim FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga wieder in die Startelf zurück. Nachdem der Verteidiger beim 3:0 in der Champions League gegen den FC Barcelona angeschlagen nicht eingesetzt worden war, übernimmt er am Samstag gegen den FSV Mainz 05 wieder den Part von Nationalspieler Niklas Süle.

Ansonsten vertraut Trainer Julian Nagelsmann der siegreichen Mannschaft aus der Königsklasse.
Im Mittelfeld ersetzen Corentin Tolisso und Jamal Musiala erneut die fehlenden Joshua Kimmich und Leon Goretzka. Goretzka hat Probleme an der Patellasehne, Kimmich kann nach seiner Corona-Infektion erst im kommenden Jahr wieder spielen. Der gegen Barcelona fehlende Serge Gnabry ist als Joker dabei.

Bei den Gästen gehört Alexander Hack zur Anfangsformation. Der Abwehrspieler hatte am Anfang der Woche etwas kürzer treten müssen, ist aber für das große Spiel in München einsatzbereit. Trainer Bo Svenssen setzt auf die Elf, die in der vergangenen Woche 3:0 gegen Wolfsburg gewann.

BVB beim Derby in Bochum ohne Guerreiro

Borussia Dortmund muss im Derby beim VfL Bochum auf Raphael Guerreiro verzichten. Der linke Außenverteidiger steht wegen muskulärer Probleme nicht zur Verfügung und wird in der Startelf durch Nico Schulz ersetzt. Dagegen ist Nationalspieler Julian Brandt, der sich vor einer Woche im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen den FC Bayern (2:3) eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte, wieder dabei. Er sitzt aber am Samstag zunächst auf der Bank. Die Plätze für die fehlenden Donyell Malen und Manuel Akanji nehmen Marius Wolf und Dan-Axel Zagadou ein.

Der Aufsteiger aus Bochum muss auf Danny Blum, Eduard Löwen und Takuma Asano verzichten. Dagegen steht Stammkeeper Manuel Riemann wieder zwischen den Pfosten.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Fußball news

Serie A: «Unglaubliche Genugtuung» nach Titelgewinn für Milan

Tv & kino

Sonntagabend-Krimi: Meret Beckers Abschied aus dem «Tatort»

People news

Ex-Monarch: Wiedersehen von Skandal-Altkönig mit Sohn Felipe in Madrid

Tv & kino

Schauspieler: Woody Harrelson: «Ich bin kein Marxist, ich bin Anarchist»

Internet news & surftipps

Gesellschaft: Faeser: Bei Kampf gegen Kindesmissbrauch nicht überziehen

Das beste netz deutschlands

Featured: 5G-Solitaire-Parfum versprüht die Magie von Echtzeit: 5G+ für die Sinne

Internet news & surftipps

Informationstechnologie: Richter: Keine Chance für künstliche Intelligenz in Justiz

Auto news

Grafik: Lkw-Emissionsklassen auf Mautstrecken: Euro VI dominiert

Empfehlungen der Redaktion

1. bundesliga

Bundesliga: Weitere Corona-Fälle beim FC Bayern - Kimmich trainiert

Regional bayern

FC Bayern zum Abschluss ohne Süle: Wolfsburg ohne Lukebakio

Regional bayern

FC Bayern mit Hernández gegen Mainz: Gnabry als Joker dabei

Regional bayern

Champions League: FC Bayern beginnt in Salzburg mit Tolisso

1. bundesliga

Bundesliga-Freitagsspiel: FC Bayern ohne Süle - Wolfsburg ohne Lukebakio

1. bundesliga

Bundesliga: Darüber spricht die Liga: Kimmich-Pause und Tedesco-Start

1. bundesliga

Nach Corona-Quarantäne: Gnabry und Musiala zurück - Kimmich fehlt privat

1. bundesliga

30. Spieltag: Bundesliga: Das war der Samstag, das kommt am Sonntag