Zuschauer-Beschränkungen: RB Leipzig will weiter klagen

05.02.2022 Trotz der jüngsten Lockerungen bei den Zuschauer-Kapazitäten in den Stadien der Fußball-Bundesliga will RB Leipzig seine Klage gegen die Restriktionen aufrecht erhalten.

Das Eilverfahren gegen die Beschränkung der Zuschauerzahlen hat sich für RB Leipzig erledigt. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

«Für uns sind viele Dinge nicht mehr nachvollziehbar. Wir haben auch gesagt, dass der Fußball nicht für Symbolpolitik herhalten kann und darf. Es muss halt vernünftige Lösungen geben. Da geht es für uns immer noch nicht in den Kopf rein, dass im Theater oder Kino jeder zweite Platz besetzt werden darf und bei uns bis dato jeder 48.. Von daher werden wir auch weiter klagen», sagte RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff dem TV-Sender Sky.

Die Landesregierung Sachsen hatte am Dienstag den Weg für eine Zuschauer-Auslastung von 25 Prozent freigemacht. Laut Mintzlaff wäre die Hälfte der Plätze angemessen. «Wir haben von der Stadt Leipzig ein genehmigtes Gesundheitskonzept mit 50 Prozent (Auslastung). Das wollen wir natürlich umsetzen.»

Nach der bisherigen Notfall-Verordnung waren in sächsischen Stadien maximal 1000 Gäste zugelassen. Das nächste Heimspiel der Leipziger steht am 11. Februar gegen den 1. FC Köln an.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Deutsches Tennis-Duell: Niemeier und Maria schreiben Wimbledon-Geschichten

Tv & kino

Featured: Herr der Ringe: Die Ringe der Macht – alle Infos zur Serie von Amazon Prime

Internet news & surftipps

Internet: Bitkom: IT-Fachkräfte aus Russland für Deutschland

Reise

Wiedereröffnung: Deutsches Museum in München: Von Robotik bis Atomenergie

Tv & kino

Featured: New Amsterdam Staffel 5: Wann startet das Serienfinale in Deutschland?

Das beste netz deutschlands

Featured: iPhone 12: So schaltest Du die Taschenlampe ein und aus

Tv & kino

Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche

Auto news

Geländewagen: US-Kultmodell von Ford: Der Bronco kommt nach Deutschland

Empfehlungen der Redaktion

1. bundesliga

Corona-Pandemie: Zuschauer-Debatte: Liga will weitere Zugeständnisse

1. bundesliga

Zuschauer-Beschränkungen: RB Leipzig will weiter klagen

1. bundesliga

Appell und Kritik an Politik von RB Leipzigs Fußball-Boss

1. bundesliga

Mintzlaff: Über Chancen der Klage nicht spekulieren

1. bundesliga

Bundesliga: «Schwer nachvollziehbar»:Nur Wolfsburg weiter vor 500 Fans

1. bundesliga

Stadionauslastung: Bayern lässt mehr Zuschauer zu - stimmungsvolle Königsklasse

1. bundesliga

Corona-Maßnahmen: Leipzig-Boss Mintzlaff kritisiert Politik scharf

Fußball news

Europa League: RB-Chef Mintzlaff wehrt sich gegen Spendendiskussion