Werder wehrt sich gegen Sperre für Kapitän Friedl

Werder Bremen will die vorgesehene Sperre von zwei Spielen für Kapitän Marco Friedl nicht akzeptieren.
Werder Bremens Marco Friedl reagiert unzufrieden nach seiner roten Karte. © Tom Weller/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

«Es sind zwei Spiele Sperre vom DFB angesetzt», sagte Profifußball-Leiter Clemens Fritz in einer Medienrunde. «Wir können Stellung dazu nehmen», fügte er hinzu: «Und wir hoffen, dass wir es auf ein Spiel reduzieren können.» 

Aus Sicht von Fritz sei das Vergehen nicht allzu schlimm gewesen. Beim 0:2 in der Fußball-Bundesliga beim SC Freiburg hatte der Österreicher in der 14. Minute eine frühe Rote Karte kassiert, nachdem er sich nur mit einer Notbremse gegen Freiburgs Angreifer Michael Gregoritsch zu helfen gewußt hatte. 

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Japan: Halfpipe-Weltmeister Kyle Smaine stirbt bei Lawinenunglück
Musik news
Auszeichnungen: Jonas Brothers feiern «Walk of Fame»-Stern
Tv & kino
Film: Biopic über Michael Jackson geplant - mit Jaafar Jackson
Familie
Eltern sind gefragt: Von Podcast bis Musik: Was hört mein Kind sich an?
Tv & kino
Featured: Die besten Film-Podcasts: Quadrataugen, Cinema Strikes Back, Logenplatz und Co.
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Auto news
Geladene Regelwerke: E-Auto: Fallstricke bei der Akku-Garantie umgehen
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen