Nach Hodenkrebs-OP: Keine Chemotherapie bei Herthas Richter

Herthas Außenstürmer Marco Richter bleibt nach seiner Hodenkrebs-Diagnose eine Chemotherapie erspart. 
Muss sich keiner Chemotherapie unterziehen: Hertha-Profi Marco Richter. © Soeeiren Stache/dpa

«Nach anstrengenden Tagen, an denen ich mir viele Gedanken und auch Sorgen gemacht habe, kam nun die gute Nachricht...der Tumor war zwar bösartig, ist aber erfolgreich entfernt worden und ich brauche keine Chemotherapie und kann bald wieder voll angreifen», schrieb Richter auf Instagram.

Zuvor hatte bereits der Berliner Fußball-Bundesligist mitgeteilt, dass der bösartige Tumor so früh entdeckt wurde, «dass eine Nachbehandlung mit Chemotherapie nicht notwendig ist». «Wir freuen uns alle unglaublich, dass wir diese positive Nachricht bekommen haben. Wir werden Marco jetzt die notwendige Ruhe nach seiner OP geben und freuen uns, wenn wir ihn in zwei bis drei Wochen wieder auf dem Platz sehen», sagte Hertha-Manager Fredi Bobic.

Richter bedankte sich bei der Clubführung und vielen anderen mit emotionalen Worten. «Wie mir meine Mitspieler, Sandro Schwarz, Fredi Bobic, Kay Bernstein und der ganze Verein geholfen haben, war unglaublich», schrieb der 24-Jährige. Er habe Nachrichten von ehemaligen Mitspielern und Gegnern bekommen, «Zuspruch und Daumendrücken von Freunde und Fremden erfahren, natürlich auch von meiner Familie. Das war der Wahnsinn».

Zugleich richteten Richter und Bobic Zuspruch an die vor kurzem ebenfalls erkrankten Profis Timo Baumgartl (1. FC Union Berlin) und Sébastien Haller (Borussia Dortmund). «Wir als Hertha BSC hoffen ebenso darauf, dass sowohl bei Timo Baumgartl als auch bei Sébastien Haller diese Erkrankung am Ende gut ausgeht und sie möglichst schnell wieder aufs Fußballfeld zurückkehren können», sagte Bobic. Richter schrieb: «Ich wünsche @timo_baumgartl und @sebastien.haller von Herzen alles Gute. Ihr werdet bald auch wieder auf dem Platz stehen.»

Zugleich machte sich Richter für mehr Vorsorge stark. «Und wenn ich mir eins erlauben darf zu sagen...lasst euch regelmäßig durchchecken und spielt nicht die Harten. Der frühzeitige Gang zum Arzt war mein großes Glück!»

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Monarchie: Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Fußball news
Fußball-WM: Historischer Tag: Marokko nach 1986 wieder im Achtelfinale
Musik news
Musik: Musikwelt trauert um Fleetwood-Mac-Musikerin Christine McVie
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Musik news
Brit-Rocker: Vor 20 Jahren prügelten sich Oasis in München
Testberichte
Test: Skoda Karoq 2.0 TDI : Immer noch gut, aber nicht mehr günstig
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Das beste netz deutschlands
Featured: 30 Jahre SMS: Vodafone versteigerte das besondere Zeitzeugnis für den guten Zweck
Empfehlungen der Redaktion
1. bundesliga
Bundesliga: Tumor im Hoden: Herthas Boetius muss operiert werden
1. bundesliga
Bundesliga: Hodenkrebs: Hertha will Neuen Untersuchung anbieten
Regional berlin & brandenburg
Fußball: Hodenkrebs: Bobic betont Bedeutung von Vorsorgeuntersuchung
1. bundesliga
Hodenkrebs-Diagnosen: Bobic betont Bedeutung von Vorsorgeuntersuchung
Regional berlin & brandenburg
Neuverpflichtungen: Hodenkrebsfälle: Hertha will Untersuchung anbieten
1. bundesliga
Bundesliga: Hertha-Profi Richter muss wegen Hodentumor operiert werden
1. bundesliga
Bundesliga: Unions Baumgartl spricht Haller nach Tumorfund Mut zu
1. bundesliga
Bundesliga: Hertha-Profi Boetius benötigt keine Chemotherapie