Kölner Offensivsorgen: Uth noch nicht im Mannschaftstraining

Nach dem Verkauf von Torjäger Anthony Modeste wachsen die Sorgen in der Offensive beim 1. FC Köln.
FC-Offensivspieler Mark Uth pausiert derzeit aufgrund von Adduktorenproblemen. © Federico Gambarini/dpa

Mittelfeldspieler Mark Uth, der schon im Auftaktspiel gegen den FC Schalke 04 fehlte, steht wegen seiner Adduktorenprobleme bislang noch nicht wieder im Mannschaftstraining. Wie der Club mitteilte, habe Uth lediglich individuell trainiert.

Damit sind die Chancen auf einen Einsatz im Spiel bei RB Leipzig am kommenden Samstag eher unwahrscheinlich.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Nagelsmann lobt Bayern-Reaktion - Kahn: «Ein erster Schritt»
Tv & kino
Horror-Klassiker: «Nosferatu»-Remake mit Bill Skarsgård und Lily-Rose Depp
Games news
Featured: Google Stadia wird eingestellt: Das musst Du jetzt wissen
People news
Enthüllungsjournalist: Klimmzüge & Tischtennis - Günter Wallraff wird 80
Internet news & surftipps
Cyberkriminalität: BSI warnt vor Sicherheitslücke in Microsoft Exchange
Handy ratgeber & tests
Featured: Smarter Garten: Pflanzen-Apps und clevere Technik vereinfachen die Gartenarbeit
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Auto news
Panorama: Oldtimer-Rallye Colorado Grand: Dem Himmel so nah
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Kölner finden Aus «richtig scheiße» - Modeste angeschlagen
Regional nordrhein westfalen
DFB-Pokal: Frust beim 1. FC Köln nach Aus: «Richtig scheiße»
Regional nordrhein westfalen
Bundesliga: Kölner Europa-Jäger «einfach gut»: Augsburg verpasst Rettung
1. bundesliga
32. Spieltag: Kölner Europa-Jäger «einfach gut» - FCA verpasst Rettung
Regional nordrhein westfalen
DFB-Pokal: Endstation in Regensburg: Aus für Köln im Elfmeterschießen
Regional nordrhein westfalen
Bundesliga: Köln-Sieg überlagert Ärger: Schalke hadert mit Videobeweis
1. bundesliga
Bundesliga: Mit wehenden Fahnen: 1. FC Köln «richtig heiß» auf Europa
1. bundesliga
Bundesliga: Arminia verliert auch unter Kostmann: Köln hält Europa-Kurs