Eintracht gegen Leverkusen und Mainz vor 15.000 Fans

06.12.2021 Eintracht Frankfurt darf seine letzten beiden Heimspiele in diesem Jahr vor jeweils 15.000 Zuschauern austragen.

Eintracht Frankfurt darf seine letzten beiden Heimspiele in diesem Jahr vor jeweils 15.000 Zuschauern austragen. Foto: Eric Dobias/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das Gesundheitsamt Frankfurt hat einem entsprechenden Antrag des hessischen Fußball-Bundesligisten für die Partie gegen Bayer Leverkusen am 12. Dezember und das Rhein-Main-Derby gegen den FSV Mainz 05 am 18. Dezember stattgegeben, teilte der Verein mit.

Erstmals gilt dabei das 2G-Modell, wonach alle Besucher geimpft oder genesen sein müssen. Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren oder von der Impfpflicht per ärztlichem Attest befreite Besucher genügt ein negativer Antigenschnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, beziehungsweise das Schultestheft. Kinder bis einschließlich sechs Jahren sind Geimpften gleichgestellt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

People news

Musiker: «Aloha heja he»: Achim Reichel wird 78

1. bundesliga

Bundesliga: Medien: Eberl plant Rücktritt bei Borussia Mönchengladbach

Job & geld

Altersvorsorge: Lohnt sich ein Riester-Vertrag?

Internet news & surftipps

Rechtsstreit: Mit Pseudonym auf Facebook? Für Altfälle rechtens

People news

Hauptstadt: Straße in Kanada soll nach Ryan Reynolds benannt werden

Internet news & surftipps

Datenschutz: EU-Kommission nimmt WhatsApp ins Visier

People news

Royal: Prinz Andrew: Missbrauchsvorwürfe sollen vor Gericht

Internet news & surftipps

Klage: Tiktok will Nutzerdaten nicht massenhaft ans BKA melden

Empfehlungen der Redaktion

Regional hessen

Eintracht gegen Antwerpen und Union mit bis zu 40.000 Fans

Regional hessen

Eintracht-Vorstand Hellmann: «Mit 3G nicht durch den Winter»

Regional hessen

UEFA sanktioniert Frankfurt mit Stadion-Teilsperrung

Regional rheinland pfalz & saarland

2G-Modell: Lautern stellt für nächsten beiden Heimspiele um

Regional hessen

Und jetzt das Derby gegen Mainz: Eintracht kaum zu bremsen

1. bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Eberl stellt nach Debakel klar: Fragen nach Hütter «absurd»

1. bundesliga

Statistik und Personalien: Der 14. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Europa league

Europa League: Frankfurt will bei Fenerbahce «klar auf Sieg spielen»