TV, Auswärtstore, Sperren: So laufen die Relegationsspiele

16.05.2022 Die Traditionsclubs Hertha BSC und Hamburger SV spielen in der Relegation um die Zugehörigkeit zur Fußball-Bundesliga.

Der HSV darf noch vom Aufstieg träumen. © Danny Gohlke/dpa

Das Hinspiel findet am Donnerstag (20.30 Uhr) im Berliner Olympiastadion statt, die Entscheidung fällt im Rückspiel am folgenden Montag (20.30 Uhr) in Hamburg. Der 1. FC Kaiserslautern fordert am Freitag (20.30 Uhr) und Dienstag (20.30 Uhr) Dynamo Dresden um den letzten freien Startplatz in der zweiten Liga heraus.

Wer überträgt die Spiele im TV?

Im seit dieser Saison geltenden Medienvertrag sicherte sich Sat1 unter anderem die Free-TV-Rechte an den vier Relegationsspielen zur Bundesliga und zur 2. Bundesliga. Außerdem sind die vier Partien beim Pay-TV-Sender Sky zu sehen..

Was passiert bei Tor-Gleichstand?

Die Auswärtstorregel ist aufgehoben. Wie im Europapokal gibt es bei Torgleichstand zum Ende der regulären Spielzeit des Rückspiels die übliche Verlängerung von 2 x 15 Minuten. Steht es auch dann in der Summe aller Tore noch remis, folgt das Elfmeterschießen.

Wieso haben der HSV und Dresden Heimrecht in den Rückspielen?

Die Spielreihenfolge ist in den Statuten der Deutschen Fußball Liga geregelt. In Paragraf 3 Absatz 2 heißt es: «Das Heimrecht im Rückspiel besitzt der Club, der gemäß dem Spielplan der abgelaufenen Spielzeit weniger spielfreie Tage vor dem Hinspiel hatte. Bei gleicher Anzahl spielfreier Tage entscheidet das Los.» Da Hertha BSC sein letztes Saisonspiel am Samstag hatte und Kaiserslautern sogar schon eine Woche zuvor, der HSV und Dresden aber am Sonntag noch antraten, finden die ersten Spiele in Berlin und auf dem Betzenberg statt.

Warum ist Herthas Santiago Ascacibar im Hinspiel gesperrt?

Persönliche Strafen werden aus der regulären Saison mit in die Relegationsspiele genommen. Ascacibar sah bei Herthas 1:2 in Dortmund seine fünfte Gelbe Karte und fehlt somit im Hinspiel. Bei den Berlinern droht Stevan Jovetic eine Gelb-Sperre für das Rückspiel. Beim HSV ist kein Spieler gesperrt, Bakery Jatta und Mikkel Kaufmann sind mit je vier Verwarnungen vorbelastet.

Welche technischen Hilfsmittel gibt es für die Schiedsrichter?

In der Bundesliga-Relegation sind der Video-Assistent und auch die Torlinientechnik laut Statuten vorgeschrieben. Die DFL entschied, dass diese auch in den Duellen zwischen Kaiserslautern und Dresden zum Einsatz kommen. Die Referees können also auf die komplette technische Hilfe bauen.

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Medienberichte: Itakura wechselt vom FC Schalke 04 zu Mönchengladbach

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Das beste netz deutschlands

Gefahr für Kinder: Urlaubsfotos im Netz: Was Eltern beachten sollten

Tv & kino

Featured: Alien, Igel und Musiklegenden: Das sind Deine GigaTV-Highlights im Juli

Auto news

Ford SuperVan beim Festival of Speed: Express-Lieferung

Musik news

Musiker: Rocko Schamoni warnt vor «Artensterben in der Kultur»

Empfehlungen der Redaktion

2. bundesliga

Relegation: Magath gegen Herzensclub: Hertha trifft auf den HSV

2. bundesliga

Relegation: Hertha mit Boateng und Jovetic in Startelf - HSV unverändert

1. bundesliga

Relegation: Hertha ohne Lotka und Boateng - Rohr in HSV-Startelf

Regional berlin & brandenburg

Fußball: Hertha ohne Lotka und Boateng in Relegation gegen HSV

Regional hamburg & schleswig holstein

Relegation: Hertha BSC gegen HSV: Zurückhaltung gegen Ballbesitz

1. bundesliga

Bundesliga: Hertha-Coach Magath reist als Beobachter nach Darmstadt

2. bundesliga

Relegation: Lob für Kaiserslautern: «Toller Erfolg» - Ex-Coach wehmütig

Regional rheinland pfalz & saarland

2. Bundesliga: 0:2 in Köln: Kaiserslautern muss in Aufstiegs-Relegation