Impfquote bald bei 100 Prozent - 2G nur nach Vorgabe

18.11.2021 Das Fußball-Bundesligateam von Borussia Mönchengladbach ist bald komplett geimpft.

Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl stellt sich bei einem Interview den Fragen der Journalisten. Foto: Bernd Thissen/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

«Wir können die Menschen nicht zwingen, sich impfen zu lassen. Wir können nur erklären und aufklären. Ein Spieler, der noch nicht geimpft war, lässt sich jetzt impfen und dann haben wir die 100 Prozent erreicht», erklärte Sportdirektor Max Eberl vor dem Ligaspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth (Samstag, 15.30 Uhr). Er selbst sei ein Befürworter der Impfungen. «Die Gefahr für die Ungeimpften ist jetzt gerade auch extrem groß», sagte Eberl.

Für Spiele im Borussia-Park gilt zur Zeit noch die 3G-Regelung. «Wir halten uns an die Vorgaben der Bundesregierung. Wir halten nichts davon, es selbst strenger zu regeln. Wir hatten bislang keine Nachverfolgung. Die Zuschauer halten sich an die Regeln», sagte Borussias Sportdirektor. Wenn eine 2G-Regelung beschlossen wird, versuche man die bestmöglich umzusetzen. «Wir wünschen uns, dass es keine Geisterspiele mehr gibt und auch keine geschlossenen Restaurants und Museen», sagte Eberl.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Festival: Cannes: Protest ukrainischer Filmemacher auf rotem Teppich

Sport news

Tennis: Andrea Petkovic bei French Open in Runde zwei ausgeschieden

Musik news

In der Bronx: Richtfest am Hip-Hop-Museum in New York

Tv & kino

Filmfestival : Die Dardenne-Brüder mit «Tori and Lokita» in Cannes

Gesundheit

Mentale Gesundheit: Lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie

Auto news

Bitte anschnallen: So sind Kinder im Auto richtig gesichert

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Leibniz-Rechenzentrum in Garching bekommt KI-«Superchip»

Internet news & surftipps

Banken: Zahlungs-Terminals in Deutschland teilweise gestört

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Gladbacher Impfquote bald bei 100 Prozent

Regional nordrhein westfalen

Bundesliga total am Wochenende: Vier Spiele im Westen

1. bundesliga

Bundesliga: Volles Haus und Corona-Rekorde: Grotesker Fußball-Alltag

Regional nordrhein westfalen

Sportdirektor Eberl: «Besser 15.000 Zuschauer als gar keine»

1. bundesliga

Verschärfte Corona-Maßnahmen: Gladbachs Eberl: «Besser 15.000 Zuschauer als gar keine»

1. bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Eberls Rückzug: So geht es bei Gladbach weiter

1. bundesliga

34. Spieltag: Gladbach trennt sich vom Cheftrainer Hütter

1. bundesliga

Bundesliga: Gladbach trennt sich von Adi Hütter - «Kein einfacher Tag»