Nagelsmann zu Lewandowski: «Ich würde ihn gern behalten»

06.05.2022 Julian Nagelsmann hat von einem positiven Austausch zwischen der Führung des FC Bayern München und dem Berater von Weltfußballer Robert Lewandowski berichtet.

Würde sehr gern weiter mit Robert Lewandowski (r) planen: Münchens Trainer Julian Nagelsmann. © Peter Kneffel/dpa

«Ich habe schon nachgefragt, ob das ein gutes Gespräch war. Das war es wohl», sagte der Trainer des deutschen Fußball-Meisters. «Aber es gibt nichts zu vermelden, in keine Richtung. Mein Stand hat sich nicht verändert, dass wir ihn unbedingt behalten und unbedingt verlängern wollen.»

Der Vertrag von Lewandowski (33) läuft am 30. Juni 2023 aus. Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatte kürzlich einen Abschied von Lewandowski schon in diesem Sommer nach dann acht Jahren kategorisch ausgeschlossen. Es wurde wiederholt über einen Wechsel zum FC Barcelona spekuliert. Zuletzt hatte sich Lewandowskis Berater Pini Zahavi mit der Führungsspitze des FC Bayern getroffen. Zahavi sei «einer, der gerne verhandelt, tough verhandelt», sagte Nagelsmann, der sich über die Vertragsverlängerung von Thomas Müller (32) freut.

Müller hatte in dieser Woche seinen Vertrag um eine weitere Saison bis zum Sommer 2024 verlängert. «Es ist immer wichtig, wenn Leistungsträger und Symbolfiguren von Bayern München den Vertrag verlängern. Das kann sicherlich auch andere mitziehen. Ich glaube trotzdem, dass die anderen auch eigene Entscheidungen treffen und es nicht nur an Thomas festmachen», sagte der 34-jährige Nagelsmann.

Bei Kapitän Manuel Neuer (36) stehen die Zeichen ebenfalls auf Vertragsverlängerung. Offener scheint die Situation bei Serge Gnabry (26). Beide Verträge laufen im kommenden Sommer aus.

«Wir werden sehen, was die Zeit bringt. Ich habe ja schon oft gesagt: Bei Spielern der Kategorie Bayern München sind Verlängerungen jetzt nicht immer ganz so leicht und es bedarf mehrerer Runden und mehrerer Gespräche», sagte der Coach mit Blick auf die Gnabry-Personalie. «Ich würde ihn sehr gerne behalten. Das ist, glaube ich, klar. Ich schätze ihn als Spieler und als Mensch, aber es liegt dann nicht immer in der Hand des Trainers.»

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Medien: RBB-Intendantin Schlesinger tritt zurück

1. bundesliga

Vorfall bei BVB-Spiel: Leeres Auto: Polizei befürchtete islamistischen Hintergrund

Tv & kino

Festival: Helena Wittmann beeindruckt mit ihrem Film in Locarno

Musik news

Heavy Metal: Mehr als 80 000 Besucher beim Festival in Wacken

Auto news

BYD Seal startet in China: Starker Gegner für Teslas Model 3

Job & geld

Blick in den Vertrag hilft: Anbieterwechsel: Auf Wechselgebühren achten

Handy ratgeber & tests

Featured: Die besten Apps für Veganer:innen: Diese Anwendungen erleichtern Dir Deinen Alltag ohne tierische Produkte

Das beste netz deutschlands

Schnäppchenjagd im Netz: Was Preissuchmaschinen bringen

Empfehlungen der Redaktion

1. bundesliga

FC Bayern München: Bayern-Präsident Hainer: Lewandowski wird Vertrag erfüllen

1. bundesliga

Bundesliga: Ex-Berater: Lewandowski wollte «schon immer nach Spanien»

1. bundesliga

Kritik an Ibiza-Reise: Nagelsmann: «Spieler sind alle alt genug und mündig»

Regional bayern

Fußball: Causa Lewandowski: Hainer pocht auf Vertrag

1. bundesliga

Bundesliga: Salihamidzic über Gnabry: «Wollen ihn unbedingt behalten»

Regional bayern

Bundesliga: Nagelsmann wünscht sich bei Lewandowski Planungssicherheit

Regional bayern

Wechsel-Poker: Matthäus über Lewandowski: Beziehung zu Bayern zerbrochen

Regional bayern

Vertragsverlängerung: Lewandowski-Frage: Salihamidzic attackiert, Berater reagiert