Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Bayern arbeitet offenbar an Boateng-Rückkehr

Jérôme Boateng könnte womöglich zurückkehren in die Bundesliga. Und dort zum FC Bayern, den er vor zwei Jahren verlassen musste. Es soll weitere Gespräche geben.
Jérôme Boateng
Kehrt Jérôme Boateng (l) zum FC Bayern zurück? © Sven Hoppe/dpa

Jérôme Boateng steht einem Bericht des Senders Sky zufolge vor einer möglichen Rückkehr zum FC Bayern. Zwei Jahre nachdem der deutsche Fußball-Rekordmeister den Vertrag des Weltmeisters von 2014 nicht mehr verlängert hatte, sollen die Münchner den mittlerweile 35 Jahre alten Abwehrspieler verpflichten wollen, um den Kader in der Breite zu stärken.

Laut Sky sollen bereits Gespräche stattgefunden haben. Die Bayern-Bosse hätten die Idee des Boateng-Comebacks bereits länger, hieß es in dem Bericht. Für diesen Sonntag sollen demnach weitere Gespräche geplant sein. Laut Sky könnte Boateng schon am Sonntag und in den Tagen darauf an der Säbener Straße trainieren.

Derzeit vereinslos

Eine Ablösesumme müssten die Bayern nicht zahlen. Boateng ist derzeit ohne Verein. Bei Olympique Lyon, wohin er nach seinem Ende bei den Münchnern gewechselt war, bekam er nach der vergangenen Saison auch keinen neuen Vertrag mehr.

Zuletzt hatte Boatengs Berater Berichte zurückgewiesen, wonach sich sein Klient bei Real Madrid als Ersatz für den verletzten David Alaba ins Gespräch gebracht haben soll. «Jérôme hat sich in seiner ganzen Karriere bei keinem Verein je persönlich angeboten, oder gar Präsidenten angerufen, grundsätzlich nicht. Dafür hat er einen Berater», schrieb Boatengs Spieleragent Tolga Dirican auf der Plattform X, vormals Twitter. An den Gerüchten, ausgehend von der katalanischen Online-Zeitung «El Nacional», sei «gar nichts dran».

Boateng war im Sommer 2011 nach den Stationen Hertha BSC und Hamburger SV von Manchester City zu den Bayern gewechselt und spielte dort zehn Jahre.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Rust»-Set
Tv & kino
«Rust»-Todesschuss: Jury für Prozess ausgewählt
König Charles III. empfängt Premier Sunak
People news
König Charles III.: Von Botschaften zu Tränen gerührt
ESC
Musik news
Israels ESC-Beitrag löst angeblich Diskussionen aus
Sam Altman
Internet news & surftipps
OpenAI-Chef: KI wird nicht nur Gutes bringen
«Palworld»: Monster sammeln mit Überlebensinstinkt
Das beste netz deutschlands
«Palworld»: Monster sammeln mit Überlebensinstinkt
Google
Internet news & surftipps
Kartellamt darf Google-Interna an Konkurrenz geben
Lothar Matthäus
1. bundesliga
Matthäus fordert Spieler mit Bayern-DNA in Vereinsführung
Weite Zugreisen durch Europa - vieles ist machbar
Reise
Weite Zugreisen durch Europa - vieles ist machbar