Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart: Leverkusen hat Luft nach oben

Gegen Bayer 04 Leverkusen holte sich der VfB Stuttgart eine 0:2-Schlappe ab. Leverkusen erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.
Bundesliga: Bayer 04 Leverkusen – VfB Stuttgart, 2:0 (1:0)

30.210 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für die Werkself schlägt – bejubelten in der 30. Minute den Treffer von Moussa Diaby zum 1:0. Komfortabel war die Pausenführung der Gastgeber nicht, aber immerhin ging die Mannschaft von Coach Xabier Alonso Olano mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen. Mit einem Doppelwechsel wollte Stuttgart frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Michael Wimmer Tanguy Coulibaly und Luca Pfeiffer für Josha Vagnoman und Tiago Barreiros de Melo Tomas auf den Platz (66.). Kurz vor Ultimo war noch Jonathan Tah zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor von Bayer verantwortlich (82.). Michael Wimmer wollte den VfB zu einem Ruck bewegen und so sollten Juan José Perea und Laurin Ulrich eingewechselt für Chris Führich und Enzo Millot neue Impulse setzen (85.). Mit Diaby und Nadiem Amiri nahm Xabier Alonso Olano in der 87. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Karim Bellarabi und Daley Sinkgraven. In den 90 Minuten war Bayer 04 Leverkusen im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der VfB Stuttgart und fuhr somit einen 2:0-Sieg ein.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Leverkusen in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zwölften Tabellenplatz. Bayer bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, drei Unentschieden und sieben Pleiten. Zuletzt lief es erfreulich für Bayer 04 Leverkusen, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Stuttgart nimmt mit 14 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Die Offensive des Gasts strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass der VfB bis jetzt erst 18 Treffer erzielte. Drei Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen hat der VfB Stuttgart derzeit auf dem Konto.

Leverkusen verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 22.01.2023 bei Borussia Mönchengladbach wieder gefordert.

© Retresco
Top News
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Handynetz-Betreibern droht Sanktion wegen «weißer Flecken»
Fußball news
Achtelfinale winkt: Addo feiert ersten WM-Sieg mit Ghana seit 2010
Job & geld
Einbürgerung: Acht Schritte zur deutschen Staatsbürgerschaft
Das beste netz deutschlands
Messenger-Trick: So geht es: Whatsapp-Chat ohne Telefonbucheintrag
Tv & kino
Featured: Fall – Fear Reaches New Heights | Filmkritik: Hochmut kommt vor dem…
Internet news & surftipps
Datenschutz: Irland: 265 Millionen Euro Strafe gegen Facebook-Mutter Meta
Tv & kino
Neu in Kino: Die Filmstarts der Woche
Tv & kino
Hollywood: Antonio Banderas: Tom Holland wäre ein guter Zorro