Fischer hofft auf Rönnows WM-Start - Urlaub in der Schweiz

Union Berlins Trainer Urs Fischer drückt seinem Torwart Frederik Rönnow weiter die Daumen für eine WM-Teilnahme mit Dänemark.
Unions Torwart Frederik Rönnow bringt den Ball ins Spiel. © David Inderlied/dpa

Der 30-Jährige fällt bei den Eisernen auch für das letzte Spiel des Jahres in der Fußball-Bundesliga am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) beim SC Freiburg wegen seiner Oberschenkelverletzung aus. Eine Entscheidung, ob er mit dem Team seines Heimatlandes nach Katar reisen kann, werde womöglich noch am Wochenende fallen, meinte Fischer.

Rönnow wäre womöglich der einzige WM-Teilnehmer der Berliner. Andere Union-Profis stünden noch auf Nachrückerlisten, berichtete Fischer ohne Namen zu nennen. Bundestrainer Hansi Flick hatte am Donnerstag auf eine Berufung von Rani Khedira und Robin Knoche für die deutsche Nationalmannschaft verzichtet. Beide hatten auf der provisorischen Kader-Liste gestanden. 

Fischer selbst will die WM im TV verfolgen. «Das wird nicht gehen. Wenn eine WM ansteht, werde ich mir ganz sicher Spiele anschauen», sagte er am Freitag auf die Frage, ob er zur Erholung in den kommenden Wochen auf Fußball mal verzichten werde. Den anstehenden Urlaub verbringt der 56-Jährige in der Schweiz. «Ich freue mich, meine Familie zu sehen», sagte er.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Wohnen
Gerichtsurteil: Bauaufsichtsbehörde kann Kiesgarten-Beseitigung anordnen
Musik news
Mit 81 Jahren: Motown-Sänger und Songschreiber Barrett Strong gestorben
Tv & kino
Tragikomödie: «Ein Mann namens Otto»: Remake mit Tom Hanks
Fußball news
Premier League: Dyche wird Lampard-Nachfolge beim FC Everton
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette
Internet news & surftipps
Medizintechnik: Philips streicht nach Milliardenverlust weitere 6000 Stellen