Starker Anstieg von Elektroautos in Thüringen

In Thüringen steigt die Nachfrage nach Elektroautos. Im vergangenen Jahr wurden 6525 Stromer im Freistaat neu zugelassen, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Erfurt mitteilte. Das seien 1559 Wagen oder fast ein Drittel mehr als 2021. Zudem wurden 13.294 Hybridwagen neu zugelassen. Das entspreche einem Plus von 778 Fahrzeugen oder 6,2 Prozent.
Ein Elektroauto auf grünem Grund markiert einen Parkplatz für Elektrofahrzeuge. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Insgesamt wurden den Angaben zufolge 2022 in Thüringen 20.242 Autos mit alternativen Antriebsarten neu angemeldet und damit 13,9 Prozent mehr als 2021. Dazu zählen neben Elektro und Hybriden auch Flüssig- oder Erdgas. Der Anteil der neuzugelassenen Fahrzeuge mit alternativen Antrieben stieg somit auf 42,5 Prozent.

Bei den Benzinern und Dieselfahrzeugen zeigten sich dagegen die Zulassungszahlen weiter rückläufig. Im vergangenen Jahr wurden demnach 18.446 Benziner neu angemeldet und damit 1616 Fahrzeuge weniger als im Vorjahr (minus 8,1 Prozent). Bei den dieselbetriebenen Pkw wurden 8918 Fahrzeuge angemeldet und damit 1051 weniger als im Vorjahr (minus 10,5 Prozent).

Mit insgesamt 47.606 Neuzulassungen sank deren Zahl binnen Jahresfrist leicht um 0,4 Prozent. Deutschlandweit gab es hingegen bei den Zulassungszahlen ein Plus von 1,1 Prozent.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Tollhaus FC Bayern: Meister-Emotionen und Bruch mit Kahn
Tv & kino
Goldene Palme in Cannes für Justine Triet
Internet news & surftipps
EU-Kommissar: Twitter verlässt Kodex gegen Desinformation
Tv & kino
Models übermitteln in Cannes politische Botschaften
Tv & kino
Spannung statt Spaß im TV gefragt
Internet news & surftipps
Bayerischer Lehrerverband: KI macht Noten überflüssig
Das beste netz deutschlands
Glasfaser vs. Kabel: Was passt zu Dir?
Familie
Froschschenkel: Traditionsgericht mit Umweltproblem