Gornig: Energiekrise trifft Konjunktur im Osten weniger

Die Energiekrise trifft die Konjunktur in Ostdeutschland nach Einschätzung führender Ökonomen weniger als im Westen. «Anders als in der Corona-Krise ist jetzt vor allem die energieintensive Industrie berührt, und die ist vor allem im Westen stark vertreten», sagte Industrieexperte Martin Gornig vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) der Deutschen Presse-Agentur. «Im Osten ist die Wirtschaft tendenziell eher auf Dienstleistungen ausgerichtet, und das wirkt in der Krise dämpfend.»
Martin Gornig, Wirtschaftsforscher, nimmt an einer Pressekonferenz teil. © Fabian Sommer/dpa/Archivbild

Auch nach einer Analyse des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) läuft die Wirtschaft im Osten etwas stabiler. Demnach soll die ostdeutsche Produktion dieses Jahr um 1,5 Prozent wachsen und somit etwas stärker als in Deutschland insgesamt. Im nächsten Jahr soll der erwartete Rückgang der Wirtschaftsleistung mit 0,1 Prozent im Osten schwächer ausfallen als bundesweit (minus 0,4 Prozent).

IWH-Vizepräsident Oliver Holtemöller widersprach der Annahme, dass die Krise Ostdeutschland insgesamt härter treffe. «Rein ökonomisch kann man wirklich nicht sagen, dass der Osten dramatisch viel stärker betroffen ist von den Russland-Sanktionen oder von den Gaspreisen», sagte Holtemöller der dpa. DIW-Forscher Gornig sagte ebenfalls: «Die ökonomischen Fakten sprechen eigentlich gegen eine stärkere Betroffenheit.»

Beide Wissenschaftler verwiesen aber darauf, dass Einkommen, Renten und Rücklagen im Osten im Durchschnitt geringer seien als im Westen, so dass viele Menschen Preissprünge schwerer auffangen könnten. In vielen ostdeutschen Städten gehen jede Woche Tausende auf die Straßen, um gegen die hohen Energiepreise und für Entlastungen zu demonstrieren. Auch ostdeutsche Unternehmerverbände warnen vor den Auswirkungen der Russland-Sanktionen auf Ostdeutschland.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
NFL : Purdy-Märchen mit 49ers vorbei: Eagles stehen im Super Bowl
Tv & kino
Saarland: Rührende Freude bei Filmfestival Max Ophüls Preis
People news
Niederländisches Königshaus : Oranje-Prinzessin Amalia in der Karibik
Musik news
Rockband: 50 Jahre Kiss: Am Anfang kamen nur zehn Zuschauer
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Kriegsfolgen: Energiekrise und Rezession: Trifft es den Osten härter?
Wirtschaft
Konjunktur: Zahl der Insolvenzen nimmt deutlich zu
Regional sachsen anhalt
Leibniz-Institut: Zum IWH-Jubiläum: Haseloff kritisiert Wirtschaftsforscher
Regional sachsen anhalt
Energiepreise: IWH: «Massiver Realeinkommensverlust» durch Preisanstiege
Wirtschaft
Konjunktur: Zahl der Unternehmensinsolvenzen zuletzt rückläufig
Wirtschaft
Konjunktur: Deutsche Wirtschaft vor langer Schwächephase
Wirtschaft
Konjunktur: Deutschland vor der «Winter-Rezession»
Wirtschaft
DIW: Bauvolumen gesunken - Forderung nach politischer Strategie