GEW: Lehrstuhl für Geschlechtergeschichte nicht streichen

Die Bildungsgewerkschaft GEW hat die geplante Streichung eines Lehrstuhls für Geschlechtergeschichte ab dem Jahr 2025 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena kritisiert. «Die beabsichtigte Lehrstuhlstreichung ist angesichts der gesellschaftlichen Debatten nicht nachzuvollziehen», teilte die GEW Thüringen am Donnerstag in Erfurt mit. Die Pläne der Universität reihten sich ein in eine lange Liste von Missständen an den Thüringer Hochschulen, so die GEW. Studierende würde etwa für ihre Arbeit an den Hochschulen nicht nach Tarif bezahlt und es gebe zu viele befristete Arbeitsverträge.
Studierende gehen Richtung Hörsaal. © Britta Pedersen/dpa/Symbolbild

Die geplante Streichung des Lehrstuhls sei auch ein falsches Signal, «gerade in Zeiten aufsteigender faschistischer Bewegungen». An der Universität Jena haben Studierende seit der vergangenen Woche einen Hörsaal besetzt, um zu erreichen, dass der Lehrstuhl für Geschlechtergeschichte erhalten bleibt.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
18. Spieltag: BVB springt auf Champions-League-Platz - 2:0 in Leverkusen
Tv & kino
Saarland: Rührende Freude bei Filmfestival Max Ophüls Preis
People news
Niederländisches Königshaus : Oranje-Prinzessin Amalia in der Karibik
Musik news
Rockband: 50 Jahre Kiss: Am Anfang kamen nur zehn Zuschauer
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional thüringen
Jena: Besetzter Hörsaal: Angebot und Beratung mit der Polizei
Regional thüringen
Linke-Hochschulpolitiker: Schaft fordert Stärkung der Geschlechterforschung
Regional bayern
Besetzung: Klimaaktivisten verlassen Hörsaal der Regensburger Uni
Job & geld
Studie: Schlechte Arbeitsbedingungen für studentische Beschäftigte
Regional thüringen
Landtag: Erfurter Richter wird Vizepräsident des Verfassungsgerichts
Regional thüringen
Promotion: 5780 Studierende an Hochschulen wollen Doktor werden
Regional sachsen anhalt
Neubesetzung: Universität in Halle bekommt erstmals eine Rektorin
Regional thüringen
Hochschulprüfung: Deutlich weniger Habilitationen an Thüringer Hochschulen