Weniger Häftlinge in Gefängnissen: Wiederholungstäter

In Thüringer Gefängnissen sitzen weniger Häftlinge ein. Ende März waren im Freistaat 1118 Strafgefangene und Sicherungsverwahrte inhaftiert, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitteilte. Das waren 62 Gefangene oder 5,3 Prozent weniger als zum Stichtag des Vorjahres.
Hinter einem Gitter laufen Gefängnisinsassen über einen Gefängnishof. © Daniel Naupold/dpa/Symbolbild

Knapp vier Fünftel der Gefangenen waren den Angaben zufolge bereits vorbestraft. Dabei saßen rund 78 Prozent von ihnen schon in der Vergangenheit wegen mindestens einer Freiheits- oder Jugendstrafe in Haft - 112 Insassen sogar elfmal oder mehr.

Am häufigsten saßen die Häftlinge in den fünf Gefängnissen im Freistaat wegen Diebstahl und Unterschlagung sowie wegen Körperverletzungsdelikten ein. 37 Insassen verbüßten laut der Statistik ihre Strafe wegen Mordes. Mit 128 Inhaftierten ging die Zahl der Gefangenen unter 25 Jahren im Vergleich zum Vorjahr um 17,4 Prozent zurück. Der Anteil der ausländischen Strafgefangenen lag zum Stichtag bei 15,9 Prozent. Das waren 2,1 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
Bundesamtes für Sicherheit: Claudia Plattner wird neue BSI-Präsidentin
Internet news & surftipps
UN-Bericht: Nordkoreas Hacker erbeuten Rekordsummen für Atomprogramm
Internet news & surftipps
Social Media: Zahl der Hassrede-Opfer in sozialen Medien gesunken
Fußball news
DFB-Pokal: Düsseldorf-Coach Thioune: «Riesenchance für uns»
Reise
Wintercamping: Das Wohnmobil während der Fahrt aufheizen
Tv & kino
Featured: Fußball live mit DAZN: GIGA 5G von Vodafone gibt Anpfiff für die Echtzeit-Übertragung
Tv & kino
Tragikomödie: «Der Geschmack der kleinen Dinge»: Depardieu als Starkoch
Auto news
Sicherheit: Dicke Jacken vor der Autofahrt ausziehen