Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Spenden kommen, Helfer gesucht: «Restaurant des Herzens»

Im «Restaurant des Herzens» erhalten Bedürftige um die Weihnachtszeit warmes Essen und mehr. An Spenden mangelt es dem Angebot bislang nicht. Dafür wird es an anderer Stelle eng.
Restaurant des Herzens in Erfurt
Helfer servieren eine warme Mahlzeit im Restaurant des Herzens der Evangelischen Stadtmission. © Martin Schutt/dpa

Bedürftige können nach drei Jahren Unterbrechung wieder im «Restaurant des Herzens» in Erfurt essen. Nach Angeboten zum Mitnehmen während der Corona-Pandemie und einer Pause wegen Bauarbeiten haben Helfer wieder die Tische gedeckt. Die Spendenbereitschaft sei bislang kein Problem, sagte Petra Hegt, Geschäftsführerin der Evangelischen Stadtmission vor der Eröffnung am Mittwoch. «Aber wir brauchen Ehrenamtliche.» Die Zahl der Helfer habe sich in diesem Jahr auf 15 etwa halbiert: Einige seien schlicht zu alt für die mitunter anstrengenden Aufgaben geworden, sagte Hegt.

Auf Geld- und Sachspenden angewiesen

Sie geht davon aus, dass auch in diesem Jahr etwa 100.000 Euro benötigt werden, um das Angebot weiterzuführen. «Wir müssen Essen dazu kaufen, und auch bei uns sind die Stromkosten nicht gesunken.» Privatleute, Unternehmen und Vereine spenden Geld, Essen, aber auch Gegenstände, die etwa die Kinder unter den Restaurantbesuchern als Geschenke erhalten.

Gegen einen symbolischen Euro erhalten Bedürftige im Restaurant eine warme Mahlzeit, Kaffee und Kuchen. Auch Unterhaltungsprogramm wird geboten. «In der Vergangenheit hatten wir mal Tage mit 150, mal Tage mit 60 Besuchern», sagte Hegt. Die Auslastung hänge mit dem Speiseplan, der Witterung und mitunter mit der Rentenauszahlung zusammen. Auch viele Ukrainerinnen mit Kindern hätten etwa im vergangenen Jahr das Angebot genutzt.

Mehr als 100.000 Bürgergeld-Bezieher

Genaue Angaben zur Zahl von Bedürftigen in Thüringen sind schwierig zu erfassen. Auf rund 119.000 bezifferte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit die Gesamtzahl der Bürgergeld-Berechtigten für August 2023. Davon waren rund 31.000 sogenannte nichterwerbsfähige Leistungsberechtigte. Dazu gehören in der Regel Erwachsene, die nicht in der Lage sind, täglich mindestens drei Stunden zu arbeiten sowie Kinder. Bei den restlichen rund 88.000 Berechtigten handelt es sich um hilfsbedürftige Menschen, die prinzipiell arbeiten können, aber keinen Arbeitsplatz finden, oder mit ihrer Arbeit nicht genug verdienen. In Thüringen leben etwa 2,1 Millionen Menschen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
Pete Doherty
People news
«Ich bin ein Vielfraß»: Rocker Pete Doherty hat Diabetes
Romeo Beckham
People news
Beckham-Sohn Romeo und Freundin haben sich getrennt
KI
Internet news & surftipps
Nicht genug Maßnahmen gegen Deepfakes
Streaming
Internet news & surftipps
Netzkosten: Mobilfunkfirmen sehen US-Konzerne in der Pflicht
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Das beste netz deutschlands
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Max Eberl
Fußball news
Eberl naht: Trainersuche und Kaderfragen wichtige Aufgaben
Im Land der hundert Teiche: Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft
Reise
Unterwegs im Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft