Ministerin Werner gegen Kürzungen bei sozialem Arbeitsmarkt

Wegen der umstrittenen Kürzungspläne der Bundesregierung bei öffentlich geförderten Jobs für Langzeitarbeitslose erwägt Thüringen, den Bundesrat einzuschalten. Geprüft werde die Einbringung einer entsprechenden Bundesratsinitiative, teilte das Landesarbeitsministerium am Freitag mit. Die Pläne gefährdeten die gesellschaftliche Teilhabe jener Menschen, die in den aktuellen Krisen besonders auf Unterstützung angewiesen seien, erklärte Ressortchefin Heike Werner (Linke) in einer Mitteilung.
Heike Werner, Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie, in Erfurt. © Michael Reichel/dpa/Archivbild

Zudem sei die Wirtschaft angesichts der Bevölkerungsentwicklung auf jeden Erwerbsfähigen in Beschäftigung angewiesen. Eine ausreichende und flexibel ausgestaltete öffentlich geförderte Beschäftigung sei dabei «ein unverzichtbares Element».

Die Bundesregierung will nach dem Haushaltsentwurf für 2023 für «Leistungen zur Eingliederung in Arbeit» 4,2 Milliarden Euro ausgeben. In diesem Jahr stehen noch rund 4,8 Milliarden zur Verfügung. 2021 waren es rund 4,04 Millionen Euro. Aus dem Topf werden unter anderem Lohnkostenzuschüsse für Arbeitgeber finanziert, die Langzeitarbeitslose einstellen. Als langzeitarbeitslos gelten Erwerbsfähige, die ein Jahr oder länger keine Anstellung haben. In Thüringen betraf das im Juni rund 20.700 Menschen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Bundesliga: Xabi Alonso bereit für Leverkusen: «Der richtige Moment»
Familie
Zu heiß und zu trocken: Klimawandel lässt Trüffelernte in Deutschland schrumpfen
Internet news & surftipps
Streaming: Fast jeder Vierte ab 14 nutzt täglich Streaming-Dienste
People news
Online-Auktion: Kessler-Zwillinge versteigern ihre Bühnenoutfits
Tv & kino
Featured: Mr. Harrigan’s Phone: Das Ende des Netflix-Horrorfilms erklärt
Das beste netz deutschlands
Neue Suchmaschine: Neeva macht Google mit werbefreier Suche Konkurrenz
People news
Starkoch: Jamie Oliver: «Feind Nummer eins bei Männern in England»
Testberichte
Vergleichstest 12-Volt-Kompressoren: Luftdruck to go
Empfehlungen der Redaktion
Regional baden württemberg
Fördertopf: Kritik an Kürzung der Mittel für Langzeitarbeitslose
Inland
Arbeitsmarktpolitik: Proteste gegen Kürzung bei Förderung Langzeitarbeitsloser
Regional berlin & brandenburg
Sozialsenatorin: Kritik an Lindner: Bei Langzeitarbeitslosen nicht kürzen