Frauen schwimmen seit mehr als 40 Jahren oben ohne im Bad

In einzelnen Städten Deutschlands soll das Baden oben ohne in Schwimmbädern ausdrücklich für alle Gäste erlaubt werden. Göttingen hat es angeblich vorgemacht. In Thüringen kann man darüber nur schmunzeln.
Matthias Weber, Schwimmmeister im Schwanseebad, sitzt auf einem Startblock am Beckenrand. © Martin Schutt/dpa

Die deutschlandweite Debatte darüber, ob Menschen ihre weiblichen Brüste in Schwimmbädern auch ohne Stoffbedeckung zeigen dürfen, hat in Weimar für wenig Furore gesorgt. Denn im Schwanseebad ist das Oben-ohne-Schwimmen für alle seit Jahrzehnten gelebte Praxis. «Für andere ist es ein Thema, für uns ist es einfach schon immer so gewesen», sagt eine Sprecherin der zuständigen Stadtwirtschaft Weimar.

«In der DDR gab es eine frei zugängliche Wiesenfläche, wo die Damen sich oben ohne gesonnt haben. Wir haben das einfach übernommen», erklärt Schwimmmeister Matthias Weber. Der 62-Jährige kennt es gar nicht anders. «Wir forcieren es nicht extra, aber wir schreiten da auch nicht ein.»

Seit der Wende habe sich die Badekultur aber auch in Weimar verändert und das Oben-ohne-Baden stark nachgelassen. Doch von der Studentin bis zur Rentnerin werde das Angebot, wenn auch moderat, weiter genutzt. «Die Hosen müssen aber alle an bleiben», sagt Weber. Komplett freilegen sei in dem Bad ohne ausgewiesenen Freikörperkultur-, also FKK-Bereich rechtlich nicht zulässig.

Im Jenaer Südbad hingegen gibt es einen eigenen Badebereich, der für FKK-Baden vorgesehen ist. Die Bereiche für bekleidete und unbekleidete Wasserratten sind in dem Seebad zwar etwa durch Pflanzen separiert, einen 100-prozentigen Sichtschutz gibt es jedoch nicht. Hier sind also nicht nur Brüste zu sehen. «Da bekleidete und nackte Badegäste in unserem Südbad bis heute gegenseitig keinen Anstoß aneinander nehmen, bieten wir das Baden weiterhin für beide Vorlieben an», sagte eine Sprecherin der Stadtwerke Jena. Auch hier wurde das Nacktbaden aus der DDR-Zeit übernommen. Wer es nicht mag, kann zudem auf eins der anderen Freibäder in Jena ausweichen. FKK gibt es nur im Südbad. Das bedeutet aber auch, dass nur im Südbad alle Geschlechter oben ohne schwimmen und sich sonnen können.

Die Debatte ums Schwimmen ohne Brustbedeckung thematisiert die Ungleichbehandlung der Geschlechter in öffentlichen Schwimmbädern. Seit dem 1. Mai dürfen alle Badegäste in der südniedersächsischen Stadt Göttingen am Wochenende ohne Oberkörperbekleidung die Schwimmbäder besuchen.

Auslöser war, dass eine Person, die sie sich selbst nicht als Frau identifiziert, wegen Oben-ohne-Badens aus einem Schwimmbad verwiesen wurde und Hausverbot erhielt. Das Schwimmbad sah die Person als Frau an und sprach deswegen von einem Verstoß gegen die Badeordnung. Demnach war das Baden ohne Oberkörperbekleidung nur Männern gestattet.

In den Erfurter Bädern ist das oberkörperfreie Schwimmen für Frauen nicht erlaubt. «Dafür gibt es bei uns einen einfachen Grund: Die Erfurterinnen haben das bisher nicht gefordert oder die aktuelle Regelung uns gegenüber kritisiert», erklärt eine Sprecherin der Stadtwerke Erfurt. Pläne bezüglich einer Änderung gebe es daher zur Zeit nicht.

Ebenso die Rückmeldung aus Gera. Die Stadt schickte auf Anfrage aber noch die Information mit: «In der aktuell gültigen Haus- und Badeordnung für die städtisch betriebenen Bäder ist geregelt, dass der Aufenthalt im Bad nur mit Badebekleidung erlaubt ist. Es gibt keinen gesonderten Passus, der das «Oben-Ohne-Schwimmen» für Frauen erlaubt beziehungsweise verbietet.»

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Verstappen nutzt Titelchance nicht - Perez siegt in Singapur
People news
Energiekrise: Van Almsick sorgt sich um Schwimmausbildung
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
People news
Monarchie: Klimagipfel - König Charles reist nicht nach Ägypten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Gesellschaft: Oben-ohne in Göttinger Schwimmbädern künftig täglich erlaubt
Regional niedersachsen & bremen
Gesellschaft: Oben-ohne-Baden soll in Göttingen weitergehen
Panorama
Gesellschaft: Schwimmen ohne Oberteil in Kiels Bädern künftig erlaubt
Panorama
Baden: Göttingen erlaubt in Schwimmbädern «oben ohne» für alle
Regional niedersachsen & bremen
Göttingen: Oben-ohne-Schwimmen ab diesem Wochenende erlaubt
Regional hamburg & schleswig holstein
Freizeit: Antrag zu «oben ohne» in Bädern: Bäderland reagiert gelassen
Regional hamburg & schleswig holstein
Gleichberechtigung: Schwimmen ohne Oberteil in Kiels Bädern ausdrücklich erlaubt
Panorama
Umfrage: Thema «Frauen "oben ohne" im Schwimmbad» polarisiert