Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Schneider sieht keine Gefahr für Großprojekt Goethe-Wohnhaus

Deutschlands wichtigstes Literaturdenkmal - Goethes Wohnhaus in Weimar - soll instandgesetzt und das Museum neu gestaltet werden. Doch kommt das zugesagte Geld - trotz der Haushaltsnöte des Bundes?
Landesparteitag der SPD Thüringen
Carsten Schneider, Beauftragter der Bundesregierung für Ostdeutschland, verfolgt den Landesparteitag der SPD Thüringen. © Michael Reichel/dpa

Der Ost-Beauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider, rechnet nicht mit Abstrichen bei der Bundesförderung für Goethes Wohnhaus in Weimar. «Es gibt keinen Streit darüber, dass ab 2026 gebaut werden kann», sagte Schneider der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage. Daran änderten auch die schwierigen Verhandlungen und Diskussionen über Einsparungen im Bundeshaushalt für das kommende Jahr nichts. «Ich mache mir wegen der Finanzierung des Projektes in Weimar keine Sorgen», sagte Schneider, der aus Thüringen stammt.

Für die Instandsetzung und museale Neugestaltung des Wohnhauses von Johann Wolfgang Goethe hatte der Haushaltsausschuss des Bundestages der Klassik Stiftung Weimar 17,15 Millionen Euro an Unterstützung zugesagt. Das wäre die Hälfte der öffentlichen Basisfinanzierung, die für das Großprojekt erforderlich ist. Schneider verwies darauf, dass die Zusage allerdings erst wirksam werde, wenn der Bundeshaushalt für 2024 beschlossen sei. Dann könnten mit der Finanzermächtigung im Rücken auch erste Verträge für die Umsetzung des Projekts durch die Stiftung abgeschlossen werden.

Das «Ensemble Goethe-Wohnhaus» in Weimar gehört zum Unesco-Weltkulturerbe, es ist laut Klassik Stiftung das wichtigste Literaturdenkmal der deutschen Kultur. Nach deren Angaben hat Thüringen als zweiter öffentlicher Förderer bereits 2022 signalisiert, die andere Hälfte der Basisfinanzierung bereitzustellen. Zudem gebe es von privaten Stiftungen Unterstützungszusagen über etwa zehn Millionen Euro, die an die Finanzierungszusagen von Bund und Land gekoppelt seien.

Die Planungen für die denkmalgerechte Instandsetzung und museale Neukonzeption von Goethes Wohnhaus am Frauenplan in Weimar laufen laut Stiftung mit Thüringer Unterstützung bereits. Der Baubeginn ist nach bisherigen Angaben für das Frühjahr 2026 geplant.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Norwegens König Harald V.
People news
König Harald bekommt temporären Herzschrittmacher
Tv & kino
Borowski-«Tatort»: Auf der Suche nach dem Filou
Iris Apfel gestorben
People news
Fashion-Ikone Iris Apfel gestorben
Selbstfahrendes Auto von Waymo
Internet news & surftipps
Waymo darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien ausweiten
Hass und Hetze
Internet news & surftipps
Desinformation auf X: Netzagentur erwartet Rechtsstreit
In welchen Ländern gibt es 5G? Was Du wissen musst
Das beste netz deutschlands
In welchen Ländern gibt es 5G? Was Du wissen musst
Gianni Infantino
Fußball news
Infantinos Meinung zählt: Keine Blaue Karte im Profi-Fußball
Ratenkreditzinsen Zinssatz
Job & geld
Ratenkreditzinsen erstmals seit Monaten unter 7 Prozent