Kohlenmonoxid tritt in Karthalle aus: 21 Verletzte

In einer Karthalle in Miesitz (Saale-Orla-Kreis) haben nach Polizeiangaben 21 Menschen im Alter von 6 bis 44 Jahren eine leichte Kohlenmonoxidvergiftung erlitten. 17 Menschen mussten nach dem Vorfall am Samstagabend in Krankenhäuser gebracht werden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Betroffenen, darunter 8 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren, hätten über Kopfschmerzen und Übelkeit geklagt, sagte eine Sprecherin.
Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Wie es zu dem Gasaustritt in der Halle kam, ist laut Polizei bislang unklar. Die Feuerwehr sei vor Ort gewesen, habe sich den Vorfall aber auch nicht erklären können. Möglicherweise habe es einen Defekt an der Absauganlage gegeben, sagte die Polizeisprecherin. Die Ermittlungen dazu würden fortgesetzt, dazu werde am Montag auch das Amt für Arbeitsschutz eingeschaltet. Die Halle ist derzeit geschlossen und versiegelt, die Betreiber waren am Sonntag telefonisch zunächst nicht erreichbar.

Kohlenmonoxid (CO) ist ein farb-, geruchs- und geschmackloses Gas, das bei Verbrennungsvorgängen bei unzureichender Sauerstoffzufuhr entsteht. Es kann innerhalb kurzer Zeit zu Bewusstseinstrübungen und Bewusstlosigkeit führen. Kohlenmonoxidvergiftungen können auch tödlich enden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Unioner Cup-Coup nach Isco-Posse: Sieg gegen Wolfsburg
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los
People news
Schauspieler: Alec Baldwin nach Todesschuss bei Western-Dreh angeklagt
Internet news & surftipps
Streaming: Spotify hat mehr als 200 Millionen Abo-Kunden
Das beste netz deutschlands
Featured: Auf der Apple Watch Mobilfunk einrichten – im Guide erklärt
Auto news
Unter Strom: Mercedes rückt GLE mit Facelift näher an die E-Modelle
Tv & kino
Featured: Das Mädchen im Schnee, Staffel 2: Wie könnte die Thrillerserie bei Netflix weitergehen?
Tv & kino
Film: Biopic über Michael Jackson geplant - mit Jaafar Jackson