CDU will mehr über Vernetzung der Neonazi-Szene wissen

07.04.2022 Nach einem großangelegten Schlag gegen die Neonazi-Szene unter anderem in Thüringen will die CDU-Fraktion mehr über den aktuellen Ermittlungsstand wissen. «Insbesondere zu der Frage, welche neuen Erkenntnisse es zu Verbindungen von "Combat 18" zum "NSU" gibt, erwarten wir uns einen aktuellen Sachstand», erklärte der Thüringer CDU-Innenpolitiker Raymond Walk. Seine Fraktion beantragte eine Sondersitzung der Parlamentarischen Kontrollkommission, die die Arbeit des Verfassungsschutzes überwacht.

Raymond Walk, Abgeordneter und Innenpolitiker der CDU-Landtagsfraktion. © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Walk betonte, die Aktion, bei der Ermittler am Mittwoch in ganz Deutschland gegen Gruppierungen der rechtsextremen, teils militanten Szene vorgegangen sind, zeige, wie «grundlegend das Problem mit rechtsextremistischen Strukturen in Deutschland ist». «Der Vernetzungsgrad rechter Gruppen in Thüringen ist besorgniserregend und soll im Fokus der nächsten Sitzung stehen», so Walk.

Am Mittwoch hatte es in elf Bundesländern Durchsuchungen und Ermittlungen in der rechtsextremen Szene gegeben, vier Menschen im Umfeld einer Eisenacher Kampfsportgruppe wurden festgenommen, drei davon in Eisenach, eine Person wurde in Hessen gefasst.

Die Bundesanwaltschaft verdächtigt bundesweit 21 Menschen, trotz des Verbots der als gefährlich geltenden Neonazi-Gruppierung «Combat 18» den «organisatorischen Zusammenhalt im Geheimen als Rädelsführer aufrechterhalten zu haben», wie es in einer Mitteilung der Bundesanwaltschaft hieß.

Thüringens Verfassungsschutzpräsident Stephan Kramer hatte gesagt, dass auch möglichen Verbindungen zwischen «Combat 18» und dem «Nationalsozialistischen Untergrund» (NSU) nachgegangen werde. Die Neonazi-Terrorzelle um Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt war über Jahre mordend durch Deutschland gezogen.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

109. Frankreich-Rundfahrt: Das bringt der Tag bei der Tour de France

Tv & kino

TV-Tipp: Guido Ganz mit neuer Wett-Show bei RTL 

Tv & kino

Abschied: Schauspieler William Cohn gestorben

Das beste netz deutschlands

Featured: Grüner Glasfaserausbau: Spatenstich für Vodafones umweltschonendes Pilotprojekt in Freiburg

People news

Mode: Pierre Cardin wäre 100 geworden: Feier in Venedig

Internet news & surftipps

Pressefreiheit: Türkei sperrt Webseite der Deutschen Welle

Reise

Etwa zehn Euro pro Person: Venedig verlangt ab 2023 von Tagestouristen Eintritt

Handy ratgeber & tests

Featured: Sony WH-1000XM5 vs. Sony WH-1000XM4: So hat Sony seine Kopfhörer verbessert

Empfehlungen der Redaktion

Regional thüringen

Kriminalität: Eisenachs Problem mit Rechtsextremisten

Regional thüringen

Extremismus: Zweiter NSU-Untersuchungsausschuss im bayerischen Landtag

Regional thüringen

Extremismus: Linke-Abgeordnete: Neonazi-Führungspersonen in Eisenach

Regional thüringen

Rechtsextremismus: Ermittler gehen gegen militante Neonazi-Gruppen vor

Regional thüringen

Razzien: Ermittlungen gegen militante Neonazi-Gruppen

Regional thüringen

Ermittlungen: Razzia gegen Rechtsextreme: Zwei Objekte durchsucht

Regional thüringen

Rostock gedenkt auch 2022 dem NSU-Opfer Mehmet Turgut

Regional thüringen

Extremismus: Politiker zu Razzien gegen rechte Szene: Wichtiger Schritt