Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ramelow: «Geste der Demut» bei Corona-Entscheidungen nötig

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat sich für Fehler bei staatlichen Entscheidungen während der Corona-Pandemie im Landtag entschuldigt. Eine «Geste der Demut» sei angebracht, sagte der Linken-Politiker am Freitag im Landtag in einer von der AfD-Fraktion beantragten Debatte zur «kritischen Aufarbeitung der Corona-Maßnahmenpolitik». Ramelow machte aber auch deutlich, dass er zu den Entscheidungen zum Schutz der Bevölkerung stehe.
Thüringer Landtag
Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen, hält während der Sitzung des Thüringer Landtags eine Mappe. © Martin Schutt/dpa

Brauchen systematische Aufarbeitung

«Ich schäme mich für keine der Entscheidungen, auch wenn sie falsch waren», sagte der Regierungschef. «Wir brauchen eine systematische Aufarbeitung aller Maßnahmen» und eine «selbstkritische Überprüfung aller Handlungsträger». Daraus seien Lehren und Konsequenzen mit Blick auf mögliche künftige Virus-Krisen zu ziehen, auf die Deutschland besser vorbereitet sein sollte.

Insgesamt sei Thüringen gut durch die Pandemie gekommen. Dazu hätten viele Menschen beigetragen, denen Ramelow dankte. Er sei im Rückblick froh, dass Thüringens Landesregierung einen wissenschaftlichen Beirat an der Seite hatte.

Bundesweiten Krisenstab vermisst

Ramelow nannte als einen der Fehler, dass es während der Corona-Pandemie zwischen 2020 und 2022 keinen zentralen Krisenstab für Deutschland gab, der einheitliche Entscheidungen traf. Für falsch halte er auch, dass die einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheits- und Pflegebereich nicht in eine allgemeine Impfpflicht eingebettet wurde. Falsch sei es im Rückblick auch gewesen, dass Kinder über längere Zeit nicht in die Schulen gehen konnten.

Massive Kritik an der Corona-Politik von Bund und Land kam von dem AfD-Abgeordneten Wolfgang Lauerwald. Kritik an einer Reihe von Einschränkungen für Bevölkerung und Wirtschaft äußerten auch Vertreter der oppositionellen CDU und der FDP. Es sei wichtig, aus der Pandemie Lehren zu ziehen, sagten der CDU-Abgeordnete Thadäus König und der FDP-Gruppensprecher Thomas Kemmerich.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Peinliche Oscar-Momente: Hier kommen 8 ungewöhnliche und Kuriose Momente aus fast 100 Jahren Oscars
Tv & kino
Peinliche Oscar-Momente: Hier kommen 8 ungewöhnliche und Kuriose Momente aus fast 100 Jahren Oscars
Nicolas Godin
Musik news
Air: «Keine Mittelklasse mehr in der Musikindustrie»
Lindsay Lohan
People news
Lindsay Lohan geht ganz in ihrer Mutterrolle auf
One UI 6.0 und One UI 6.1: Diese Neuerungen landen auf Deinem Samsung-Handy
Handy ratgeber & tests
One UI 6.0 und One UI 6.1: Diese Neuerungen landen auf Deinem Samsung-Handy
Samsung-Sicherheitsupdate im März und Februar für diese Galaxy-Handys
Handy ratgeber & tests
Samsung-Sicherheitsupdate im März und Februar für diese Galaxy-Handys
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Neue KI-Software soll erkennen, ob sie getestet wird
FCB-Training
Fußball news
Von Sané bis Tel: Tuchels Offensiv-Puzzle gegen Lazio
Eine Person neben dem Snackbot
Reise
Drolliger Snackbot am Münchner Flughafen unterwegs